Ehemaliger SPD-Landtagsabgeordneter

Mustafa Erkan geht in die türkische Politik


Mustafa Erkan, Neustädter SPD-Politiker und ehemaliger Landtags-Direktkandidat auch für Wunstorf, wird Berater des türkischen Außenministers.

Mustafa Erkan spricht vor dem Niedersächsischen Landtag (Archivbild) | Foto: mustafa-erkan.de

Wunstorf (red). Erkan teilte gestern auf seiner Facebook-Seite mit, dass er künftig Berater des türkischen Außenministers Mevlüt Çavuşoğlu sein werde. Er freue sich auf seine bevorstehende Tätigkeit, es gelte weiterhin der volle Einsatz für die deutsch-türkische Freundschaft.

„In Zukunft werde ich als Berater dem türkischen Außenminister, Herrn Mevlüt Çavuşoğlu, zur Seite stehen.“Mustafa Erkan

In seinem Statement schreibt Erkan auf Türkisch weiter, dass er während seiner politischen Tätigkeit in Deutschland nie die Loyalität zur Türkei außer Acht gelassen und stets daran gearbeitet habe, die Freundschaft der beiden Länder zu intensivieren. Mit Allahs Wille werde seine neue Tätigkeit dem Guten dienen.

Mustafa Erkan war stellvertretender SPD-Ortsvereinsvorsitzender sowie stellvertretender Bürgermeister in Neustadt und zwischen 2013 und 2017 Abgeordneter im Niedersächsischen Landtag. Für die zurückliegende Wahl hatte er sich erneut zur Verfügung gestellt, unterlag jedoch der Gegenkandidatin Wiebke Osigus, die vor allem in Wunstorf größeren Rückhalt hatte, letztlich durch Losentscheid. Erkan war im September als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins und als Ratsherr in Neustadt zurückgetreten. Zwei seiner Mitarbeiter hatten sich kurz darauf ebenfalls aus der aktiven Lokalpolitik zurückgezogen.

- Anzeige -

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz