Das erste Neujahrsbaby der Regionskliniken ist ein Wunstorfer

Um 1.45 Uhr am Neujahrsmorgen wurde „Niklas“ im Neustädter Klinikum geboren. Die Eltern aus Luthe freuten sich nach einer langen Geburtsphase über ein gesundes Baby.

Das erste „KRH-Baby 2018“ kam im Klinikum Neustadt zur Welt: Niklas (links) mit Mutter Claudia Vorholt und Vater Lars aus Wunstorf-Luthe. Das zweite Neujahrbaby in Neustadt heißt Jannis, mit den Eltern Kristin und Jens Hausmann. | Foto: KRH | Foto: KRH

Wunstorf (red). Eine Stunde und 45 Minuten nach Mitternacht kam am Montag im KRH-Klinikum Neustadt das erste KRH-„Neujahrsbaby“ zur Welt. Die Eltern, Claudia und Lars Vorholt aus Wunstorf-Luthe, freuten sich riesig über den kleinen Niklas, der nach 48-stündigen Wehen mit 2.205 Gramm etwas untergewichtig, aber gesund das Licht der Welt erblickte. Das zweite dortige Neujahrsbaby ließ nicht lange auf sich warten. Um 7.09 Uhr waren die Eltern Kristin und Jens Hausmann aus Neustadt überglücklich über ihr erstes Kind Jannis.

Neujahrsbabys wurden auch in den Geburtskliniken Gehrden und Großburgwedel begrüßt. Um 4.40 Uhr am Neujahrsmorgen kam Mustafa im Robert-Koch-Krankenhaus in Gehrden zur Welt. Die in Gehrden wohnenden Eltern Roujin Khalil und Jalal Blenk stammen aus Syrien. Im Klinikum Großburgwedel war es am Neujahrstag um 19.12 Uhr so weit: Hier kam Maxim Weidner als erstes Baby im neuen Jahr auf die Welt, die Eltern Tamara und Karsten kommen aus dem Burgdorfer Ortsteil Ehlershausen.

Jahresbilanz der KRH-Kliniken

Die KRH-Geburtskliniken in Gehrden, Großburgwedel und Neustadt am Rübenberge verzeichneten im Jahre 2017 insgesamt 3.026 Geburten. Die Geburtenzahl des Vorjahrs (3.078) wurde nicht ganz erreicht, es sind aber deutlich mehr Geburten als 2015, als es in den drei Geburtskliniken 2.619 Geburten gab.

Die meisten Babys wurden in Gehrden geboren

Die Bilanz 2017 in den drei Geburtskliniken im Einzelnen: Mit 1.206 Geburten (Vorjahr: 1.251) liegt das Klinikum in Gehrden im KRH-Vergleich vorn. Hier gab es im abgelaufenen Jahr sieben Zwillingsgeburten, es kamen also insgesamt 1.213 Babys zur Welt. Das Klinikum in Neustadt verzeichnete 1.078 Geburten (Vorjahr: 1.075); einschließlich der 17 Zwillingsgeburten kamen insgesamt 1.095 Babys zur Welt. Das Klinikum Großburgwedel freute sich über 742 Geburten (Vorjahr 752). Hier gab es zwei Zwillingsgeburten, also insgesamt 744 neue Erdenbürger.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar