Wunstorfer Auepost

Intime Einblicke

Depression: Fast täglich verkroch Patrick sich in sein Zimmer

Patrick S. ist Einzelkind und wächst glücklich und behütet in der Familie auf. Als er mit 18 Jahren jedoch am Hölty-Gymnasium an seinem Abitur scheitert, verfällt er in tiefe Selbstzweifel und wird von Weinkrämpfen heimgesucht. Ärzte an der MHH diagnostizieren daraufhin eine Depression.

Karin Kirstein

Wenn Karin Kirstein, wie sie sich es manchmal wünscht, angefangen hätte zu schreiben, bräuchte sie bloß ihre Lebensgeschichte als Vorlage für ein spannendes Buch nehmen. Doch sie füttert nachts lieber Katzen.

Sargträger Peter Kötz

Er kommt, wenn andere für immer gehen. Peter Kötz ist Sargträger in einem Wunstorfer Bestattungsunternehmen. Mit langem schwarzen Mantel und schwarzem Zylinder trägt der pensionierte Beamte mit seinen Kollegen Särge und lässt diese in die Tiefe herab.

Tanja Chadwick

Es ist eine der Situationen, die niemals passieren sollten – und doch vorkommen: Ein auf die Straße laufendes Kind und ein Autofahrer, der nicht mehr rechtzeitig reagieren kann. Das Kind war die heute 45-jährige Wunstorferin Tanja Chadwick. Als Dreijährige wurde sie von der Motorhaube erfasst und blieb leblos auf dem Asphalt liegen. Seitdem sitzt sie im Rollstuhl.

Hobbyimker Horst Gerke

Der Wunstorfer Horst Gerke ist trockener Alkoholiker. Seit 2011 hat er keinen Tropfen Alkohol mehr angerührt. Zuvor trank er exzessiv. Es war ein langer, schleichender Weg in den Alkoholismus.

Tim S.

Der 40-jährige Tim S. aus Bad Rehburg ist ein Baum von einem Mann: breites Kreuz, sonore Stimme, 3-Tage-Bart, schwul.

Mario Hillerdt

Diagnose Klinefelter-Syndrom – Mario Hillerdt ist selbst Betroffener und klärt über den Gendefekt auf …