Wunstorfer Auepost

In der Musikschule wird wieder geprobt

28.05.2021 • Redaktion • Aufrufe: 513

Im Mai lief der Präsenzunterricht in der Musikschule wieder an. Mittlerweile kann auch wieder in Gruppen unterrichtet und geprobt werden.

28.05.2021
Redaktion
Aufrufe: 513
Streicherklasse der Musikschule
Streicherklasse beim Musizieren | Foto: Musikschule

Im Mai gab es an der Musikschule Wunstorf die ersten Schritte zur langersehnten Wiederöffnung. Zunächst war Präsenzunterricht nur mit je einem Schüler erlaubt – inzwischen ist auch wieder Gruppenunterricht möglich. Onlineunterricht gibt es weiterhin für alle Schüler, die das ausdrücklich wünschen. Ab dem 2. Juni, also mittwochs, wird Adelheid-Yasmin Henneking zwei neue Kurse für eineinhalb bis dreijährige Kinder anbieten. Hinzu kommt jeweils eine Bezugsperson, also ein Eltern- oder auch Großelternteil. Das Thema der „Musikschulmäuse“ lautet: Musik aktiv erleben. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei sechs Paaren. Die Erwachsenen müssen eine Maske tragen, die Kinder nicht.

Kinderchor probt im Freien

In der kommenden 22. Kalenderwoche beginnt an der Musikschule auch wieder der Ensembleunterricht. In der Singklasse von Christiane Kampe proben die Ensembles in Kleingruppen mit FFP2-Maske. Aufgrund der begrenzten Gruppengröße können gegenwärtig keine neuen Mitglieder aufgenommen werden. Ähnliches gilt für den Kinderchor. Allerdings wird die Donnerstagsgruppe (für Kinder ab der 4. Klasse mit Singerfahrung) bei gutem Wetter von 16 Uhr–17 Uhr draußen proben. Neue Interessenten können, wenn das Wetter mitspielt, zum Schnuppern kommen.

In den vergangenen fünf Monaten hat der Instrumentalunterricht an der Musikschule durchgängig online stattgefunden. Für den Ensembleunterricht gab es zahlreiche kreative Lösungen, wie z. B. Lehrvideos. Hans Wendt hat die einzelnen Register der Bigband am Computer unterrichtet. Als große Ausnahme durfte der Streicher-Unterricht an der Albert-Schweitzer-Schule in Präsenz stattfinden. Die dortige Streicherklasse gehört zum regulären Schulunterricht und wurde in Kleingruppen weitergeführt.

Die verschiedenen Streicherensembles der Musikschule sind dabei, sich neu zu formieren. Interessenten können mit Huld Hafsteinsdóttir (Anfänger) oder Adelheid-Yasmin Heineken (Fortgeschrittene) Kontakt aufnehmen. Außerdem werden die Orchesterprojekte „Wunstorfer Musikschulorchester“ und „Junges Wunstorfer Streichorchester“ in den Sommerferien stattfinden – unter Corona-Bedingungen mit neuem Konzept. Auch im Bandbereich besteht die Möglichkeit eines Neueinstiegs. Bei den 10- bis 14-Jährigen wird ein Bassist oder eine Bassistin und ein Sänger/eine Sängerin gesucht. Die Proben finden jeweils montags bei Michael Kaufung statt.

Wer ein Instrument neu erlernen möchte, kann sich jetzt bei der Musikschule melden: Kontrabasslehrer Johannes Keller weist darauf hin, dass zurzeit drei Kinderbässe nicht genutzt werden und für Neuanfänger ab 7 Jahren zur Verfügung stehen.

[Anzeige]

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:
Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779945
info@auepost.de

[Anzeigen]
Auepost wird ermöglicht von:

Artikelarchiv

Auepost auf …