Wunstorfer Auepost
[Anzeige]

Musicals der Wunstorfer Grundschulchöre

11.06.2024 • Redaktion • Aufrufe: 304

Noch vor den Sommerferien zeigen die Wunstorfer Grundschulchöre unter Leitung von Matthias Schwieger, was sie so drauf haben: Die Groheidos, die Barnebees und der Kolenfelder Kinderchor führen in den nächsten Tagen jeweils eigene Musicals auf – dabei wird es herrlich skurril, savannenhaft und kosmisch.

11.06.2024
Redaktion
Aufrufe: 304
Matthias Schwieger und seine Grundschulchöre | Fotos: privat/Auepost

Wunstorf (red). Den Beginn macht der Chor der Grundschule Großenheidorn „Die Groheidos“ mit dem Musical „Prinz Owi lernt König“: Im Staat Salzgitterland nervt Prinz Owi (Ottokar-Wilhelm) seine Mutter und den Hofstaat damit, dass er jeden Monat Weihnachten feiern will. In ihrer Not beschließt die Königin für den gesamten Hofstaat eine Bildungsreise. Und so treffen ein schwerhöriger Hofschreiber, ein Meister für Benimmfragen und ein Weihnachtsbaum auf einen Scheich mit seiner Tochter und einem verrückten Vogel. Das Publikum kann 70 Minuten mitreißende Songs und aberwitzige Situationen miterleben. Die Aufführung findet am Dienstag, den 11. Juni, um 18 Uhr im Forum der Grundschule Großenheidorn statt.

Zwei Tage später, am 13. Juni, präsentiert sich um 18 Uhr der Kolenfelder Kinderchor in der Kolenfelder Kirche mit dem Musical „tuishi pamoja“. Schicke, aber eingebildete Zebras leben neben coolen und auch eingebildeten Giraffen ohne jeglichen Kontakt. Drei Erdmännchen versuchen zwischen den beiden Gruppen zu vermitteln und Freundschaften herzustellen.

Ab ins All

Den Abschluss bilden die Barnebees, der Chor der Albert-Schweitzer-Grundschule. Sie führen am Dienstag, den 18. Juni, um 18 Uhr in der Aula der benachbarten Otto-Hahn-Schule das Musical „Leben im All“ auf: Lange Zeit, bevor es Menschen gab, war am Sternenhimmel schon viel los. Sternschnuppen kreuzten die Galaxie, Komet XXL jagte mit Lichtgeschwindigkeit durch das All und das böse schwarze Loch versuchte ständig, sich an unvorsichtige Planeten anzuschleichen. Venus wird vom Saturn und Mars angebaggert und der kleine Pluto will auch mal auf die Erde, traut sich aber nicht.

 

[Anzeige]

[Anzeigen]
Auepost wird unterstützt von:

Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt zur Redaktion

Tel. +49 (0)5031 9779946
info@auepost.de

[Anzeigen]

Artikelarchiv

Auepost auf …