25-Jähriger angelt Handgranate aus der Aue

Bad Nenndorf (red). Ein vermeintlicher Granatenfund in Bad Nenndorf führte am Montagabend zu einem Polizeieinsatz. Gegen 18 Uhr hatte ein 25-Jähriger aus Beckedorf die Polizei alarmiert, da er beim „Metallangeln“ in der Rodenberger Aue in Ohndorf (Samtgemeinde Bad Nenndorf) eine Handgranate aus dem Wasser gezogen hatte.

Die eintreffenden Polizeibeamten identifizierten den erangelten Gegenstand ebenfalls als Handgranate und forderten den Kampfmittelräumdienst an. Die Munitionsfachleute konnten dann aber am späten Abend Entwarnung geben. Die Handgranate bestand nur noch aus der Hülle. Zünder und Sprengmittel waren nicht mehr enthalten, so dass der Fund von den Spezialisten einfach entsorgt werden konnte.

Info: Rodenberger Aue
Die Rodenberger Aue ist ein Nebenfluss der Westaue. Sie trägt Wasser aus dem westlichen Deister nach Bad Nenndorf, unterquert den Mittellandkanal und wird südwestlich des Kalibergs, zwischen Auhagen und Mesmerode, zur Westaue, die durch Wunstorf fließt.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.