Sozialministerium lässt Psychiatriehistorie in Wunstorf erforschen

Wurden in der Wunstorfer Psychiatrie bis in die 70er Jahre Medikamente an Kindern getestet? Das niedersächsische Gesundheitsministerium hat Hinweise darauf und wird eine Studie in Auftrag geben, die dieser Frage nachgehen soll. Ministerin Cornelia Rundt (SDP) erklärte gegenüber Radio NDR 1 Niedersachsen, dass solche Versuche im Rückblick ethisch und moralisch absolut inakzeptabel gewesen seien. Die Studie soll zudem die NS-Vergangenheit von Ärzten, die nach dem Zweiten Weltkrieg in psychiatrischen Anstalten tätig waren, aufarbeiten. Auch hier gehört Wunstorf zu den Orten, die zu untersuchende Einrichtungen unterhielten.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.