Weitgehend „ruhige“ Silvesternacht in Wunstorf

Wunstorf (red). Die Silvesternacht verlief weitgehend ohne Zwischenfälle in Wunstorf. Die Feuerwehren verzeichneten eine „ruhige“ Nacht; es kam zu keinen Einsätzen – wohl auch wegen des regnerischen Wetters, wie die Pressesprecher Marvin Nowak und
Marcel Nellesen mitteilten. Die Polizei meldete hingegen, dass um 0.30 Uhr in Großenheidorn eine 42-Jährige leicht verletzt wurde, als sie von einem Feuerwerkskörper am Bein getroffen wurde. Hose und Jacke der Frau wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Gegen den Verursacher wurde ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.