Großevakuierung wegen Bombenräumung in Hannover

Sonntagfrüh beginnt die größte Evakuierungsaktion wegen möglicher Bombenfunde in Hannovers Geschichte. Etwa 50.000 Menschen müssen das nördlichere Zentrum wegen einer Bombenentschärfung vorübergehend verlassen – mehr Einwohner, als in Wunstorf leben. Mittelbar betroffen davon wird auch Wunstorf sein, denn der Bahn-Fernverkehr hält währenddessen in Wunstorf statt in Hannover.

S‑Bahn der Linie S1 der Deut­schen Bahn (Sym­bol­bild)

Um 9 Uhr am 7. Mai beginnt die Eva­ku­ie­rung in Tei­len von Vah­ren­wald, der List und der Nord­stadt, ab 14 Uhr gibt es dann auch grö­ße­re Ein­schrän­kun­gen im Bahn­ver­kehr. Ab die­sem Zeit­punkt fährt der Fern­ver­kehr den Haupt­bahn­hof nicht mehr an, da die Stre­cke west­lich des Bahn­hofs eben­falls im Sperr­be­zirk liegt. Der Bahn­ver­kehr wird unter­bro­chen bzw. umge­lei­tet, bis die Räu­mungs­ar­bei­ten been­det sind. Das kann bis in die Nacht­stun­den dau­ern.

Intercitys halten in Wunstorf

Der Inter­ci­ty-Fern­ver­kehr der Deut­schen Bahn stoppt außer­plan­mä­ßig im Osten in Lehr­te und im Wes­ten in Wunstorf. Von hier kön­nen Rei­sen­de mit Ziel Han­no­ver die S- oder Regio­nal­bahn zur Wei­ter­fahrt nut­zen. Dort kann jeweils wei­ter in die Stadt­bahn­li­ni­en umge­stie­gen wer­den. ICEs hal­ten statt in Han­no­ver z. B. schon in Min­den. Die S 2 fährt von Wunstorf noch wei­ter bis Han­no­ver-Nord­stadt, die Regio­nal­bah­nen RE 1 und RE 8 fah­ren nur bis Han­no­ver-Lein­hau­sen. Auch die West­fa­len­bahn ist betrof­fen: Der RE 60 und RE 70 fah­ren zwi­schen Lehr­te und Wunstorf ohne Halt durch.

Streckenbauarbeiten bei der S 1

Dazu kommt noch, dass auf der süd­li­chen Stre­cke der S 1 (Hannover–Haste) den gan­zen Sonn­tag bis Mon­tag früh um 5.00 Uhr Bau­ar­bei­ten statt­fin­den. Zwi­schen Has­te und Weet­zen pen­delt daher die S‑Bahn. Ab Weet­zen geht es dann mit Bus­sen des Schie­nen­er­satz­ver­kehrs wei­ter nach Wett­ber­gen, wo in die Stadt­bahn umge­stie­gen wer­den kann.

Einen Plan mit den am Sonn­tag unter­bro­che­nen Zügen und Lini­en des Regio­nal­ver­kehrs hat die Deut­sche Bahn hier bereit­ge­stellt.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.