Historische Fotos im Bildarchiv der Region Hannover

Das Archiv der Region Hannover gibt historische Fotographien im Internet frei: Unter CC-Lizenz lassen sich die Fotos weiternutzen, die das frühere Leben in der Region dokumentieren. Interessant ist das Angebot, das laufend ausgebaut wird, jedoch momentan vor allem für Einwohner von Springe, zu dem derzeit schon über 1000 Fotos verzeichnet sind. Bilder aus Wunstorf sind nicht zu finden.

Präsentieren das neue Bildarchiv (v. l.): Uwe Kalwar, Leiter des Teams Kultur, Regionspräsident Hauke Jagau und Sebastian Post, Leiter des Regionsarchivs | Foto: Region Hannover

Hannover (red). Über 2000 Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus dem Nachlass der hannoverschen Fotografen Jochen Mellin und Gerhard Dierssen, dazu rund 500 Farbfotos aus dem Bildarchiv der Verwaltung – Regionspräsident Hauke Jagau gab das Bildportal heute zur Nutzung frei. Über die Adresse bildarchiv.archivrh.de kann nun in den Bilderschätzen des Region-Hannover-Archivs gestöbert – und auch selbst um Informationen ergänzt werden. Die Bilder sind nach Themen oder auch Ortschaften sortiert.

„Damit teilen wir ein wertvolles fotografisches Erbe und ein umfangreiches Kapitel regionaler Zeitgeschichte mit der Öffentlichkeit.“Regionspräsident Hauke Jagau

Täglich werden weitere Bilder aus dem Archiv im Online-Portal zugänglich gemacht. Die momentan verfügbaren Fotos seien erst ein Bruchteil dessen, was im Archiv verwahrt wird, erklärte Sebastian Post, Leiter des Regionsarchivs. Laufend würden neue Bilder freigegeben und das Angebot weiter ausgebaut.

Woher die Bilder stammen

Insgesamt verfügt das Bildarchiv über rund 134.000 Kleinbild- und Mittelformat-Negative aus dem Nachlass des ehemaligen HAZ-Reporters Jochen Mellin und 11.000 Mappen mit Bild- und Negativmaterial, das der Fotojournalist und Autor Gerhard Dierssen hinterlassen hat. Sie dokumentieren lokale und regionale Zeitgeschichte aus über 50 Jahren. Einen Teil des Fotobestands von Jochen Mellin und Gerhard Dierssen hat das Regionsarchiv digitalisiert, verschlagwortet und in die Bilddatenbank eingepflegt. Die Nachlass-Übernahme von Mellin wurde zum Anlass genommen, das Bildarchiv zu schaffen und stärker in den Blick der Öffentlichkeit zu rücken.

Ein Spielmannszug in der Weihnachtszeit, ein Reitsport-Turnier, ein Uhrmacher bei der Arbeit

Jochen Mellin hat über fünfzig Jahre lang Leben und Menschen in der Region, vor allem in Burgdorf, im Bild festgehalten. Weil er seine Bilder nicht beschriftet oder nach einem nachvollziehbaren System archiviert hat, fehlen bei zahlreichen Aufnahmen allerdings wichtige Informationen zu den abgebildeten Personen oder dem Anlass und genauem Ort der Aufnahme. Hier setzt das Bildarchiv auf die Mitwirkung der Nutzer, die Katalogisierung soll nach und nach mit Hilfe der Öffentlichkeit erfolgen, wünscht sich Regionsarchivar Post. Über die Rubrik „Suchbilder“ lassen sich alle Fotos anzeigen, die noch nicht näher bestimmt sind. Über ein Textfeld können Hinweise an das Bildarchiv gesendet werden.

Deister-Fotographie

Bei den Fotos von Gerhard Dierssen ist der Fall etwas klarer: Die meisten seiner Bilder sind im Raum Springe entstanden, illustrieren das Alltagsleben rund um den Deister und sind auf der Rückseite der Abzüge entsprechend verzeichnet. Doch auch bei einigen seiner Aufnahmen fehlen Angaben zum Datum, zum Anlass oder zu den abgebildeten Personen. Weitere Bilder sind im Zuge seiner Arbeit als Redakteur bei „Land und Forst“ sowie bei der Illustrierten „Quick“ entstanden und zeigen Aufnahmen aus ganz Niedersachsen.

Fotograf Gerhard Dierssen bei der Arbeit | Foto: Region Hannover

Die Mehrzahl der Fotos im Bildportal sind mit einer so genannten Creative-Commons-Lizenz versehen. Diese Fotos darf jeder unter Angabe von Quelle, Fotograf, Titel und Lizenz weiterverwenden. Allerdings werden die frei verwendbaren Fotos nur in Bildschirmqualität angeboten, da eine druckfähige Qualität zu viel Speicherplatz in Anspruch nehmen würde. Gegen eine geringe Gebühr stellt das Archiv die Fotos auf Nachfrage für spezielle Projekte aber auch in höherer Auflösung zur Verfügung.

Wunstorf-Bilder

Von Wunstorf sind im Archiv bislang keine Fotos vorhanden, wie Regionssprecherin Frauke Bittner auf Nachfrage der Auepost erklärte. Nachlässe von Wunstorfer Fotografen befinden sich nicht im Bestand. Historische Ansichten aus Wunstorf mitsamt der dazugehörigen Geschichte zeigen wir hingegen regelmäßig in unserer Rubrik „Das alte Wunstorf“.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.