Kultur

„Drei Tage, drei Filme, eine große Leinwand“

Filmfestival unter freiem Himmel

Die Stadtwerke Neustadt und das Balneon veranstalten vom 6. bis 8. August am Balneon das dreitägige „Open Air Stadtwerke Filmfestival“ mit Rahmenprogramm.

Stadtwerke Filmfestival 2020 trotzt Corona
Stadtwerke Filmfestival 2020 trotzt Corona | Foto: privat

Neustadt (red). Durch die Corona-Pandemie wurden die Planungen für das Neustädter Stadtwerke Filmfestival zunächst auf Eis gelegt und bis zuletzt befürchteten die Veranstalter eine Absage. Doch nun findet das dreitägige Open-Air-Kino unter Auflagen unter dem Motto „Drei Tage, drei Filme, eine große Leinwand“ und mit einem großen Rahmenprogramm statt.

Den Auftakt macht am Donnerstag, den 6. August die Oscar-prämierte Tragikomödie „Green Book“. Am Freitag folgt dann die deutsche Liebeskömodie „Nightlife“. Vor Filmbeginn stimmt der Singer-Songwriter Jan Jakob mit Beats aus Funk und Pop musikalisch auf das Wochenende ein.
Als Abschluss am Samstag soll „Jumanji 2 – The Next Level“ das Publikum in den Bann ziehen. Die Zeit bis zum Film überbrücken „Kögi“, ein Duo, das mit seinen gefühlvollen und akustischen Songs eine Wohnzimmer-Atmosphäre schaffen soll. Stadtwerke-Sprecher Steffen Schlakat freut sich, dass das Filmfestival wider Erwarten stattfindet: „Corona hat vielen Urlaubsplänen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Deshalb ist es umso schöner, wenn wir den unfreiwillig Daheimgebliebenen eine schöne Zeit bescheren können. Natürlich hat die Einhaltung aller Corona-Auflagen sowie unseres selbst auferlegten Hygienekonzeptes oberste Priorität.“

Die Besucher des Freiluft-Kinos am Naturbadesee und Sandstrand können neben den Filmen etliche Aktionen genießen: Bunte Zirkuszelte, eine Lichtershow, Liegestühle zum Chillen, ein roter Teppich und ein Infostand zum Thema E-Mobilität der Stadtwerke Neustadt sollen eine vielseitige Atmosphäre schaffen. Am Samstag wird außerdem ein Fotograf anwesend sein und auf Wunsch Fotos von den Gästen machen.

Für das leibliche Wohl sorgen der „Citybeach“ und „Frittenhimmel“. Nach dem Motto #supportyourlocal soll auf selbstmitgebrachte Snacks und Getränke verzichten werden. „Die Gastronomie hat während der Corona-Zwangspause sehr gelitten. Da wir alle nur gemeinsam stark sind, bitten wir die Gäste um Unterstützung. So können wir alle zwei lokale Gastronomen unterstützen“, begründet Schlakat die Entscheidung.

Der Einlass startet jeweils um 18 Uhr und der Film beginnt mit Einbruch der Dunkelheit.

Vorverkaufstickets zu 6 € sind unter www.balneon.de/filmfestival, sowie im Kundencenter der Stadtwerke Neustadt und bei „Isygoing Bar & Burger“ erhältlich. An der Abendkasse kostet die Teilnahme 7 €. Inhaber der BalneonCard erhalten einen Euro Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"