FilmKunst in Wunstorf abgesagt

Kein Kino mehr in Küsters Hof

Der Start der neuen Staffel von Filmvorführungen in Wunstorf ist abgesagt. Am 18. März lief zum letzten Mal ein Kinofilm in Küsters Hof. Das von der Stadt veranstaltete Filmprogramm endet damit vorerst.

Küsters Hof
Küsters Hof (Archivbild) | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Als Küsters Hof von einem neuen Pächter übernommen wurde, übernahm dieser auch die Kino-Veranstaltungsreihe der Stadt Wunstorf. Seit 2011 lief das städtische Projekt „FilmKunst in Wunstorf – Cinema in Küsters Hof“ zunächst in Kooperation mit der VHS Hannover Land, später war dann die Stadt alleinige Veranstalterin. Jeden zweiten Montag wurden um 20 Uhr in Küsters Hof ausgewählte Kinofilme gezeigt. Die Agentur Kulturprojektor war für das Programm, die Beschaffung der Lizenzen und das Erstellen von Flyern verantwortlich. Seit Oktober 2012 wurden 122 Filme gezeigt, 3.964 Besucher kauften eine Kinokarte.

Zusammenarbeit beendet

Bevor nun im April die nächste Staffel angelaufen wäre, hat der jetzige Pächter von Küsters Hof die Zusammenarbeit mit der Stadt jedoch beendet. Adis Bajric, der auch das „La Sol“ im Rathausinnenhof betreibt, sagte gegenüber der Auepost, dass sich das Kinoprogramm für ihn nicht rechne. Der Großteil des Kartenerlöses – eine Karte kostete 6 Euro – sei an die Stadt geflossen, das zusätzliche Abstellen von Personal hätte über den Getränke- und Speisenverkauf nicht aufgefangen werden können.

Angebot wurde nicht ausreichend angenommen

Geschlossenes Kino in Küsters Hof

Gewinn machte Küsters Hof mit dem Kinoprogramm nicht, für Bajric bedeutete es je nach Besucherzahl ein Nullsummenspiel oder Verlust. Für eine Fortsetzung des Projekts seien um die 50 Besucher pro Kinoabend nötig gewesen, doch manchmal kamen auch nur 5 oder 20 Kinoliebhaber ins „Küsters“.

Es werde nun eine neue Möglichkeit gesucht, das Programm fortzuführen, teilte die Stadt mit. Ein neuer Betreiber bzw. eine neue Spielstätte sind bislang jedoch nicht in Sicht. Somit wird der Film vom vorletzten Montag tatsächlich bis auf Weiteres der letzte Film gewesen sein, der in Wunstorf lief. Er trug den Titel „Grüner wird’s nicht sagte der Gärtner und flog davon“.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady
5 Kommentare
  1. Anne Dalig sagt

    Sehr schade!

  2. Grit Decker sagt

    Diese Meldung ist ganz gegen die gewohnte „Fixheit“ der Auepost veraltet. Egal: das kann -und darf- vorkommen.
    Der schnöde Mammon regiert auch unser recht beschauliches Wunstorf. Schade; doch leider nun mal der Lauf der Dinge *grrr*.

    Ob unter den beschriebenen Gegebenheiten ein neuer Veranstaltender des leider nur wenig genutzten Angebots zu finden sein wird?
    Ich denke, eher nicht (siehe oben).

    1. Mirko Baschetti sagt

      Inwiefern ist die Meldung veraltet? So lange her ist die Absicht des Betreibers nicht gewesen…

      1. Grit Decker sagt

        „Veraltet“ insofern, als dass die Meldung in der „papierenen 😉 Konkurrenz“ bereits zu lesen war.
        Weil ihr ansich die Fixeren bei aktuellsten Meldungen seid, kann und will zumindest ich nicht „pampen“, wenn tatsächlich mal andere (Print-) Medien „die Nase vorn haben“.

  3. Marcel Möller sagt

    Friedlies Reschke hier hast du das was ich dir noch schreiben wollte

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.