Kultur

Mitgründer der Musikschule

Ludger Wiese geht in den Ruhestand

Am vergangenen Mittwoch wurde Ludger Wiese, Mitgründer und langjähriger Leiter der Musikschule Wunstorf in den Ruhestand verabschiedet. Die Verabschiedung nahmen Bürgermeister und Erster Stadtrat gemeinsam vor, wobei sie 35 Jahre außergewöhnlich gute Arbeit besonders hervorhoben.

Ludger Wiese
Ludger Wiese bei der Verabschiedung | Foto: privat

Wunstorf (red). Ursprünglich war eine große Feier mit ca. 150 Teilnehmern und viel Livemusik geplant. Aufgrund der zugespitzten Corona-Situation konnte das nicht realisiert werden. Deshalb wurde die Feierlichkeit in einem kleinen Kreis durchgeführt: Im Wunstorfer Ratssaal wurde Wiese von Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt und Erstem Stadtrat Carsten Piellusch verabschiedet, auch Dr. Henrike Buddecke, die 1. Vorsitzende der Musikschule Wunstorf, Uwe Görlich als ehemaliger 1. Vorsitzender und Mitgründer sowie der aktuelle Leiter Matthias Wolf waren gekommen.

Mehr als Instrumentenlehre

Wiese wurde von allen Beteiligten für sein außerordentliches Engagement, seine kreativen Ideen und seine tiefe Verbundenheit zu der Musikschule Wunstorf geehrt. Bis zum Ende seiner Amtszeit habe er die Musikschule weiterentwickelt und zu dem geformt, was sie heute darstellt: einem Ort, an dem Menschen jeden Alters ein Musikinstrument erlernen könnten, Musikschüler eine Plattform hätten für Austausch, Freundschaften oder die Vorbereitung auf ein musikalisches Studium.

Als die Musikschule im Jahre 1986 gegründet wurde, hatte sie 20 Lehrkräfte und 363 Schüler. Heute kann sich die Musikschule mit 29 Musikschullehrkräften und ca. 1.200 Schülern präsentieren. Zudem ist sie tief im kommunalen Bildungsnetzwerk der Stadt Wunstorf verankert. Die Musikschule kooperiert mit neun Kindergärten und fünf Schulen der Stadt Wunstorf.

Großartige Leistung

Neben den zahlreichen Kooperationen trage die Musikschule mit regelmäßigen Auftritten, besonderen Musikschulfreizeiten und einem Musikunterricht auf fachlich hohem Niveau zur Attraktivität des Lebens in der Stadt Wunstorf bei. Eine solch signifikante positive Entwicklung sei ohne die großartige und kontinuierliche Arbeit von Wiese nicht möglich gewesen. Der Vorstand der Musikschule und das Kollegium wünschten ihm für den neuen Lebensabschnitt alles Gute. Auch im Ruhestand wird er sich weiter um das kulturelle Leben in der Stadt kümmern, etwa als 1. Vorsitzender des Kulturrings.

Volksbank Nienburg

1 Kommentar

  1. Eine große und wichtige Leistung für Wunstorf. Die Bedeutung von Kultur und Bildung für unsere Gesellschaft und das Zusammenleben in der Stadt ist nicht zu unterschätzen. Vielen Dank, Ludger Wiese!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel