Mit Davids­schild und Menora

Am Don­ners­tag, den 24. August eröff­net der Hei­mat­ver­ein Wunstorf die Aus­stel­lung „Mit Davids­schild und Menora”. Um 18 Uhr kön­nen Inter­es­sier­te sich im Hei­mat-Info über Bil­der jüdi­scher Grab­stät­ten aus Han­no­ver und Wunstorf erkun­di­gen.

Seit mehr als 700 Jah­ren haben Juden in Nie­der­sach­sen gelebt. Mehr als 230 jüdi­sche Fried­hö­fe in allen Lan­des­tei­len doku­men­tie­ren die jahr­hun­der­te­lan­ge Geschich­te und Kul­tur einer Min­der­heit, deren Syn­ago­gen, Schu­len und Wohl­fahrts­ein­rich­tun­gen gleich­zei­tig mit der Ver­trei­bung und Depor­ta­ti­on ihrer Mit­glie­der zer­stört wur­den.

Die Aus­stel­lung will einen Zugang zu den jüdi­schen Fried­hö­fen als letz­te sicht­ba­re Zeug­nis­se von Reli­gi­on, Kul­tur und All­tags­le­ben des deut­schen Juden­tums vor sei­nem gewalt­sa­men Ende ver­mit­teln.

Foto­gra­fi­en, auf­ge­nom­men auf den älte­ren jüdi­schen Fried­hö­fen Han­no­vers, zei­gen Grab­stät­ten bedeu­ten­der Per­so­nen und Unbe­kann­ter, außer­ge­wöhn­lich gestal­te­te Grab­ma­le, aber auch schlich­te Stei­ne, älte­re und jün­ge­re Inschrif­ten, schmuck­lo­se Grab­stei­ne und sol­che mit „Davids­schild” und „Menora”.

Die Aus­stel­lung fin­det vom 24.08. – 23.11.2017 im Hei­mat-Info im Kel­ler des Rat­hau­ses Wunstorf statt. Wäh­rend die­ser Zeit wer­den ver­schie­de­ne Exkur­sio­nen sowie Ange­bo­te für Schul­klas­sen und Grup­pen zum The­ma ange­bo­ten.

Info
24.08 – 23.11.2017
Mitt­woch: 10 – 12 Uhr, 15 – 17 Uhr | Don­ners­tag: 14.30 – 17 Uhr | Frei­tag: 10 – 12 Uhr | Sams­tag: 10 – 14 Uhr
frei­er Ein­tritt
Hei­mat-Info, Süd­stra­ße, 31515 Wunstorf
Hei­mat­ver­ein Wunstorf

Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.