Stiftskirche

Nachtkonzertreihe beginnt mit einem Highlight

Am Freitag, den 4. Mai 2018 startet um 21 Uhr die Saison der Reihe „Nachtkonzert bei Kerzenschein“ in der Stiftskirche zu Wunstorf. Die Reihe beginnt mit „La Messe de nostre Dame“ von Guillaume de Machaut.

Stiftskirche Nachtkonzertreihe
Der Projektchor mit (v. l. n. r.) Nadine Landgraf, Tobias Krüger, Claudia Wortmann, Johannes Kühn, Karin Engel, Hartmut Mittelstädt. | Foto: privat

Ein extra für dieses Werk zusammengestellter Projektchor des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf wird diese sehr selten aufgeführte Messe unter der Leitung von Stifts- und Kreiskantorin Claudia Wortmann singen.

Diese Messe ist die erste existierende mehrstimmige zusammenhängende Messkomposition. Sie entstand gegen 1360 und ist in einem für die damalige Zeit „neuen“ Musikstil der „Ars nova“ komponiert. Das Werk stellt einen sehr hohen Anspruch an die Ausführenden in Bezug auf die Harmonik, den Rhythmus und die Intonation und wird wegen dieser Besonderheiten nicht nur im norddeutschen Raum kaum zu hören sein.

Die Sänger und Sängerinnen haben sich mit der Materie intensiv beschäftigt und freuen sich, ihr musikalisches Ergebnis und Erlebnis mit vielen Menschen zu teilen.
Weitere Aufführungen dieser Messe mit dem Projektchor des Kirchenkreises wird es noch in Mandelsloh (26.5.), Idensen (8.6) und Loccum (8.7) geben.

Der Eintritt beträgt 15 €, ermäßigt 12 €. Kartenvorverkauf (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) gibt es im Bücherparadies Wunstorf, im Teefugium Wunstorf und in der Buchhandlung an der Marktkirche in Hannover.

- Anzeige -

1 Kommentar
  1. Dennis Kroß meint

    Hartmut

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.