Port­less in Hafen­nä­he

Am heu­ti­gen Sams­tag­abend (22. Okto­ber) gas­tiert Port­less in der Stein­hu­der Musik­knei­pe Filou. Die drei Musi­ker aus Han­no­ver spie­len „Urban Coun­try“, eine Mischung, die das Fern­weh wecken wird.

Portless | Foto: privat
Port­less | Foto: pri­vat

Port­less’ Musik lässt sich nur schwer mit Nord­deutsch­land in Ver­bin­dung brin­gen. Die Mischung aus melo­diö­sem Desert-Rock, Ame­ri­ca­na und Nu-Coun­try mit rau­chi­gem Tex-Mex-Ein­schlag bringt die Wei­te und Ein­sam­keit der ame­ri­ka­ni­schen Prä­rie in die klei­ne Knei­pe nach Stein­hu­de.

Vor gut zwei Jah­ren spiel­ten die Han­no­ve­ra­ner zum ers­ten Mal im Filou. Inzwi­schen haben sie ihr zwei­tes Album „The Wheel keeps spin­ning“ im Gepäck – mit Musik, die eine Ver­beu­gung vor ihren Vor­bil­dern Tom Waits, Gun Club und Howe Gelb ist. Dabei brau­chen sich die drei Musi­ker eigent­lich hin­ter nie­man­dem zu ver­ste­cken, sind sie doch selbst seit Jah­ren alte Hasen in der deut­schen Musik­sze­ne.

Ihre Vita könn­te nicht unter­schied­li­cher sein: Band­lea­der Men­ne Rei­mann kommt aus der Punk-Sze­ne, Tom­my Kramm­ling spiel­te bei den Gay City Rol­lers, Tor­ge Blei­cher in Hea­vy Metal-Bands und bei Sys­tem­hys­te­rie.

Ein­lass im Filou, Blei­chen­str. 9, Stein­hu­de, ist wie gewohnt ab 19.00 Uhr, der Auf­tritt von Port­less beginnt gegen 20.00 Uhr. Der Ein­tritt ist frei, eben­so wird wie üblich um Spen­den für die Musi­ker gebe­ten.


Copy­right © 2016 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.