KurzmeldungTOP NEWS

An die 800 Strohballen brennen in Kolenfeld

Kolenfeld (red). Neben einem Feldweg zur Mülldeponie in Kolenfeld waren die Feuerwehren aus Wunstorf, Kolenfeld, Idensen und Klein Heidorn in der vergangenen Nacht im Großeinsatz. Alarmiert worden waren die Einsatzkräfte zunächst zu einem vermeintlichen Fahrzeugbrand an der Landstraße zwischen Kolenfeld und Haste. Vor Ort stellte sich der gemeldete Feuerschein dann jedoch als ausgedehnter Strohballenbrand an besagtem Feldweg heraus. Zwischen 600 und 800 Strohballen standen in Flammen. Da zunächst große Mengen Wasser benötigt wurden, alarmierte die Einsatzleitung alle Tanklöschfahrzeuge der Stadtfeuerwehr. Bis eine Löschwasserversorgung über Hydranten und die Wasserentnahme aus der Südaue sichergestellt war, fuhren die Tanklöschfahrzeuge im Pendelverkehr zur Einsatzstelle. Die Feuerwehr Klein Heidorn versorgte die Einsatzkräfte, die Feuerwehren Idensen und Mesmerode wurden am Morgen zur Ablösung alarmiert. Zwischenzeitlich waren damit 66 Feuerwehrleute vor Ort. Die aufwändigen Nachlöscharbeiten dauerten bis zum heutigen Vormittag an.

- Anzeige -
DEIN Wunstorf | Digitales Schaufenster und lokaler Online-Marktplatz für Wunstorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel