Kurzmeldung

Bank-Protest in Wunstorf

Wunstorf (ds). Nein, nicht gegen die Finanzinstitute rebellieren Teile der Wunstorfer Öffentlichkeit – sondern gegen die Entfernung von Sitzgelegenheiten. Im vergangenen Spätsommer waren von der Stadt Sitzbänke abgebaut worden, unter anderem eine gerade erst neu errichtete Sitzgruppe an der Westaue wurde wieder abmontiert, weil an den betreffenden Stellen Vermüllung entstanden war und sich der Drogenkonsum konzentriert hatte. Es war eine direkte Folge der Sperrung des Zuganges zum Kriegerdenkmalgelände in der Kernstadt. Doch am zurückliegenden Wochenende tauchte plötzlich diese neue „Bank“ an der Westaue auf. Auf das aus mobilen Absperrgittern und einem Gerüstmodul errichtete Konstrukt wurde mit roter Farbe geschrieben: „Ihr nehmt die Bänke? Wir bauen neue! Denkt an die alte Generation.“ Lange konnte die alte – und junge – Generation jedoch nicht Platz nehmen auf dem neuen Angebot einer Sitzgelegenheit: Am zurückliegenden Wochenende war sie aufgetaucht und stand bis gestern Nachmittag, wie Anwohner berichten. Heute lagen die Absperrungen in Einzelteilen wieder am Boden.

Volksbank Nienburg

9 Kommentare

  1. So wirklich verstehen kann ich nicht, aus welchen kruschen Beweggründen die mit “kreativen Mitteln” im Eigenbau errichtete Bank in deren Einzelteile zerlegt worden ist.
    Ausagierter Corona-Frust vielleicht??

  2. Die neue Generation hat kreative Einfälle mit Empathie für alte Menschen.
    Das ist doch WAHRE originelle Kunst….mit Statement!
    Kompliment an die Erbauer

      1. Liebe Elke,

        Es ist selbstverständlich ausschließlich deine/ihre eigene Angelegenheit, auf was und/oder wen du/sie kommentierst.

        Mich haben zahlreiche Erfahrungen im Kommentarbereich der #Auepost gelehrt, dass es nichts anderes als Verschleudern von eigenen Ressourcen ist, auf jeden -Entschuldigen- hirnlosen Mist einzugehen
        Ein kurzer knapper und klarer Satz- wenn denn überhaupt- reichr!

        Die eingesparte Zeit lässt sich mit Vergnülicheren ausfüllen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.