Kurzmeldung

Lindhorster überholt die Polizei mit 50 km/h zu viel

Bad Nenndorf (red). Ziemlich flott war am Dienstagabend ein Lindhorster auf der B 65 unterwegs. An einer Stelle, an der Tempo 70 als Höchstgeschwindigkeit gilt, fuhr der 25-Jährige 120 km/h. Unter den Fahrzeugen, die er dabei überholte, befand sich allerdings auch ein Zivilfahrzeug der Bad Nenndorfer Polizei. Die Beamten gaben nun ebenfalls Gas, setzten zur Verfolgung an und stoppten den Mann, der die Geschwindigkeit weiterhin nicht verringerte, schließlich mit Blaulicht und Haltezeichen. Warum es der Lindhorster so eilig hatte, teilte die Polizei nicht mit.

Gleich die nächste Verfolgungsfahrt erwartete die Polizei einen Tag später am gestrigen Mittwoch: Sie fahndete nach einem Kleinwagen, dessen Insassen – vier Männer zwischen 39 und 45 Jahren – kurz zuvor 20 Rollen Toilettenpapier aus einer Rodenberger Drogerie entwendet hatten. Das Fahrzeug konnte gestoppt und das Toilettenpapier sichergestellt werden. Keiner der Verdächtigen befand sich zu diesem Zeitpunkt in einer sanitären Notlage.

3 Kommentare

  1. Zu Fall 1:
    “Scneller als die Polizei erlaubt”- in seiner reinsten Form:)

    Zu Fall 2:
    Da wurde das “Hamstern” vom Tö-Papier ein ganz bisschen (!) gelebt. 😉

    Frage:
    “Zweckentfremdung” zwecks Tapezieren der Wände von Gewahrsamszellen möglich?
    Würde die bösen Jungs und Mädels bestimmt interessieren;) …

  2. Zu Fall 1: Der wollte doch nur seinen GTI (?) mal laufen lassen. Ist der Führerschein eigentlich bei fast 70% zu schnell weg ?
    Zu Fall 2: Na da bin ich ja erleichtert das die Polizei das Toilettenpapier gerettet hat, dass geht mir auch nicht am Arsch vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel