Kurzmeldung

Vermuteter Dachstuhlbrand in Hagenburg

Hagenburg (red). Am Mittwochabend schien sich ein größerer Feuerwehreinsatz in Hagenburg anzubahnen: Gemeldet war ein möglicher Dachstuhlbrand in der dortigen Hainholzstraße. Handwerker hatten dort zuvor Arbeiten ausgeführt. Die Feuerwehren der Samtgemeinde Sachsenhagen wurden alarmiert, auch das Drehleiterfahrzeug aus Wunstorf machte sich zur Unterstützung auf den Weg. Eine Wasserversorgung war aufgebaut, der erste Atemschutztrupp stand bereit, die anrückenden Kräfte – insgesamt 55 Feuerwehrleute plus Polizei und Rettungsdienst – gingen am Schützenplatz in Bereitstellung. Der Flammenschein, den die Handwerker zuvor im Dach entdeckt hatten, war jedoch bereits erloschen, die Kontrolle mittels Wärmebildkamera ergab keine weiteren Auffälligkeiten. Die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.

Dachstuhlbrand
Auch die Drehleiter aus Wunstorf war angerückt | Foto: Feuerwehren SG Sachsenhagen
Volksbank Nienburg

1 Kommentar

  1. Irgendwie sympathisch, dass sich dieser Einsatz als “realistische Übung am Objekt” erweisen hat und keine Sach- vor allem aber keine Personenschäden zu vermelden sind.

    Meine VERMUTUNG:
    die im Einsatz involvierten Kräfte werden nicht nur wegen der derzeitigen Ar***kälte alles andere als traurig gewesen sein, “unverrichteter Dinge” wieder einzurücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel