Einsatz für bessere Bedingungen auf dem Wertstoffhof » Wunstorfer Auepost

Ein­satz für bes­se­re Bedin­gun­gen auf dem Wert­stoff­hof

Nach­dem sich vie­le über die neu­en Anlie­fer­be­din­gun­gen auf dem Recy­cling­hof der Müll­de­po­nie Kolen­feld geär­gert hat­ten, wur­de die CDU aktiv. Ihre Bemü­hun­gen um Ver­bes­se­run­gen führ­ten nun zu ers­ten direk­ten Gesprä­chen vor Ort.

Mit dem bes­ten Ver­fah­ren zur Anlie­fe­rung wird noch expe­ri­men­tiert | Foto: pri­vat

Wunstorf (red). Mit­glie­der der CDU-Rats­frak­tio­nen aus Wunstorf und Bar­sing­hau­sen haben sich mit dem Ver­bands­ge­schäfts­füh­rer der „aha“, Tho­mas Schwarz, zu einem Gespräch am Wert­stoff­hof auf der Depo­nie in Kolen­feld getrof­fen.

Anlass des Tref­fens war ein vor­an­ge­gan­ge­nes Schrei­ben der CDU-Poli­ti­ker an den aha-Ver­bands­ge­schäfts­füh­rer. Die Christ­de­mo­kra­ten hat­ten die nicht nach­voll­zieh­ba­ren Ände­run­gen auf dem Wert­stoff­hof der Depo­nie in Kolen­feld kri­ti­siert, wel­che bei vie­len Bür­gern für Ärger und Unver­ständ­nis gesorgt hat­ten, und Schwarz auf­ge­for­dert, nach­voll­zieh­ba­re Schrit­te zu ver­an­las­sen, damit ein ver­nünf­ti­ger Anlie­fer­ver­kehr wie­der gewähr­leis­tet sei. In einem Ant­wort­schrei­ben sei­tens der aha hat­te Schwarz Ver­ständ­nis für die Hin­wei­se doku­men­tiert und ein Vor-Ort-Gespräch ange­bo­ten, das nun zustan­de kam.

Ers­te Schrit­te in die rich­ti­ge Rich­tung

Vor Ort über­zeug­ten sich die Uni­ons­po­li­ti­ker davon, dass bereits eini­ge Ver­än­de­run­gen mit Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung erfolgt sind. So wur­de z. B. posi­tiv zur Kennt­nis genom­men, dass die Ver­kehrs­füh­rung geän­dert wur­de. Die jet­zi­ge Situa­ti­on befän­de sich noch in der Erpro­bungs­pha­se, teil­te Schwarz mit. Die vom Kolen­fel­der CDU-Poli­ti­ker Karl-Peter Phil­ipps vor­ge­brach­ten Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge wur­den wohl­wol­lend von der Ver­bands­füh­rung zur Kennt­nis genom­men und sol­len umge­setzt wer­den.

Orts­ter­min auf dem Gelän­de | Foto: pri­vat

Im März wol­len sich CDU-Poli­ti­ker und Ver­bands­füh­rung erneut tref­fen, um sich die Situa­ti­on noch ein­mal anzu­se­hen und zu beur­tei­len. Die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Chris­tia­ne Schweer bedank­te sich beim Ver­bands­ge­schäfts­füh­rer Schwarz für das Gespräch und die Bereit­schaft, im Sin­ne einer schnel­len und unkom­pli­zier­ten Anlie­fe­rung Modi­fi­zie­run­gen vor­zu­neh­men.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.