SPD-Ortsverein votiert für Konkurrentin Erkans und wählt neuen Vorsitzenden

Am vergangenen Freitag kamen die Wunstorfer Genossen zur Jahreshauptversammlung zusammen. Die Wunstorfer votierten dabei für Wiebke Osigus als ihren Vorschlag zur Kandidatenaufstellung für die kommende Landtagswahl. Zudem wählte die Versammlung einen neuen Vorsitzenden. Torben Klant übernimmt das Amt von Bernd Maschke.

Bernd Maschke, Caren Marks MdB und Torben Klant | Foto: SPD-Ortsverein Wunstorf

Mit einer klaren Entscheidung haben sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins Wunstorf für Wiebke Osigus als Kandidatin für die Wahlkonferenz im April ausgesprochen. Osigus erhielt 53 Stimmen, der bisherige Abgeordnete Mustafa Erkan bekam 30 Stimmen. Insgesamt waren auf der Versammlung zu diesem Zeitpunkt 83 stimmberechtigte Personen anwesend. Die Niedernstöckenerin Osigus überzeugte die Genossinnen und Genossen mit einer klaren Zielsetzung und einer authentischen Ansprache der Themen Bildung und Arbeit. Erkan versuchte mit den Erfolgen der SPD-Fraktion im Landtag und mit seinen inzwischen guten Netzwerken auch in Regierungskreisen zu überzeugen.

Kampfkandidatur steht an

Damit ist Osigus jedoch noch nicht als Kandidatin bestätigt, da Wunstorf mit Neustadt einen gemeinsamen Wahlkreis bildet. Die Neustädter SPD möchte Mustafa Erkan wieder in den Landtag schicken. Wer den Wahlkreis Neustadt/Wunstorf für die Sozialdemokraten bei der Landtagswahl letztendlich gewinnen soll, entscheiden die Delegierten beider Ortsvereine am 26. April in Neustadt.

„Unabhängig wer es sein wird, werden wir uns als SPD Wunstorf geschlossen hinter unsere Kandidatin oder unseren Kandidaten stellen und den Wahlkreis direkt gewinnen.“Torben Klant

Neuer Vorsitzender gewählt

Neben der Kandidatensuche für die Landtagswahlkandidatur gab es auch für den Ortsverein unmittelbare Veränderungen. Torben Klant löste Bernd Masche als Vorsitzender ab und steht damit künftig an der Spitze der Wunstorfer SPD. Maschke, der mittlerweile ein Mandat im Wunstorfer Stadtrat bekleidet und deshalb satzungsgemäß nicht mehr als Vorsitzender antreten durfte, wurde nach zehn Jahren im Amt durch Bundestagsabgeordnete Caren Marks verabschiedet.

Nach seiner Rede, in welcher er die kommenden Wahlkämpfe, mehr Mitgliederarbeit und mehr Bürgerbeteiligung als die zukünftigen Aufgaben skizzierte, wählten ihn die Anwesenden mit großer Mehrheit zu ihrem Vorsitzenden. Dem neuen Vorstand gehören Ronja Sempf und Heike Leitner als stellvertretende Vorsitzende, Günther Söhnholz als Kassierer, der Schriftführer Gage Alexander Kuckuck sowie die Beauftragten für Mitglieder, Maria Müller, für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Sören Thoms sowie für Senioren Dietmar Meyer an. Komplettiert wird der Vorstand durch 15 Beisitzer der Ortsabteilungen und Arbeitsgemeinschaften.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.