Informative und interessante Gespräche

Steinhuder CDU traf sich zur traditionellen Bootsfahrt

Auch in diesem Jahr fuhren CDU-Mitglieder und Interessierte wieder auf das Steinhuder Meer, um sich zu den Sanierungsplänen für das Steinhuder Meer informieren zu lassen.

CDU-Bootsfahrt
Die CDU Stein­hu­de auf dem Meer | Foto: pri­vat

Stein­hu­de (red). Auch in die­sem Jahr fuh­ren CDU-Mit­glie­der und Inter­es­sier­te wie­der auf das Stein­hu­der Meer. Beglei­tet wur­den die Christ­de­mo­kra­ten von ihrem Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Sebas­ti­an Lech­ner und dem neu­en Geschäfts­füh­rer des Was­ser­ver­ban­des Nien­burg Gaylord Kur­re.

Lech­ner berich­te­te von dem ange­fan­ge­nen umfas­sen­den Manage­ment­plan zur Sanie­rung des Stein­hu­der Mee­res, der alle Aspek­te von Natur­schutz und Nut­zung in den Blick neh­men soll. Dies berich­te­te Regi­ons­rä­tin Chris­ti­ne Karasch auf der Som­mer­tour Lech­ners. Ein Kon­zept­vor­schlag dazu soll im Herbst vor­ge­legt wer­den.

Gaylord Kur­re, der August Lust­feld als Geschäfts­füh­rer des Was­ser­ver­ban­des Nien­burg beerbt hat, berich­te­te von der geplan­ten Fisch­trep­pe. Gegen­über der ers­ten Vari­an­te sei­en Ände­run­gen vor­ge­nom­men wor­den und die Kos­ten belie­fen sich jetzt auf 175.000 Euro. Es sei­en bereits För­der­gel­der bean­tragt wor­den. Die Aus­schrei­bung zur ers­ten Fisch­trep­pen­va­ri­an­te muss­te auf­grund zu hoher Kos­ten zurück­ge­nom­men wer­den. Kur­re zeig­te sich zuver­sicht­lich, dass es mit der Fisch­trep­pe bald vor­an­geht.

Auch die­ses Jahr war fest­zu­stel­len, dass das Boot wäh­rend der Fahrt eine „Schlamm­spur“ hin­ter sich her­zog. Die Christ­de­mo­kra­ten waren sich einig, dass es schon mehr als „fünf vor zwölf“ sei und hof­fen auf den Mas­ter­plan der Regi­ons­rä­tin, damit das Meer end­lich saniert wer­den kann. „Wir blei­ben an der Sache dran“, sag­te die CDU-Kom­mu­nal­po­li­ti­ke­rin Chris­tia­ne Schweer abschlie­ßend.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de
2 Kommentare
  1. Grit Decker sagt

    Ob man nun so ’ne Art „Fan“ der CDU ist, oder auch nicht ist:
    ich per­sön­lich fin­de es aus­ge­spro­chen erfreu­lich, dass die The­men rund um „unser“ Meer ‑naja: genau genom­men, han­delt es sich beim Stein­hu­der Meer ja um einen (Bin­nen-) See- in den ‚poli­ti­schen’ Köp­fen zumin­dest der CDU ange­kom­men zu sein scheint 🙂 .

  2. Basti g. sagt

    Schön das die CDU für sowas noch den Kopf frei hat !

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.