Wunstorf auf dem Weg zur Ampelkoalition

Auf der ersten Mitgliederversammlung nach den Kommunalwahlen haben die Wunstorfer Liberalen das weitere Vorgehen für mögliche Gruppenbildungen besprochen und zunächst grünes Licht für Koalitionsgespräche mit SPD und Grünen gegeben.

FDP-Mitgliederversammlung (nicht im Bild Ratsherr Rump, der via Telefonkonferenz teilnahm) | Foto: privat
FDP-Mitgliederversammlung (nicht im Bild Ratsherr Rump, der via Telefonkonferenz teilnahm) | Foto: privat

Der Vorsitzende der Freien Demokraten, Daniel Farnung, sprach auf der Versammlung noch einmal das gute Ergebnis an, das die FDP bei der Wahl erreicht hatte und nun in der Regionsversammlung und im Steinhuder Ortsrat einen Sitz dazugewinnen konnte.

Jede Konstellation denkbar

Sowohl im Stadtrat als auch im Ortsrat Steinhude haben SPD und Grüne indes ihre Mehrheiten verloren, wodurch den Freien Demokraten eine entscheidende Rolle bei zukünftigen Mehrheiten zukomme. Der bisherige und zukünftige Ratsherr Kurt Rehkopf fasste die Stimmung der Mitgliederversammlung so zusammen: „Die FDP ist offen für Gespräche mit allen Fraktionen – außer der AfD. Wir können uns vieles vorstellen, und solange wir aktiv mitgestalten können, werden wir uns keiner Konstellation verschließen“.

SPD ging bereits auf die Liberalen zu

Daher werden die beiden FDP-Ratsherren Rehkopf und Rump gemeinsam mit dem Vorsitzenden in den kommenden Tagen zunächst mit der SPD Gespräche aufnehmen, die bereits bei den Freien Demokraten angefragt hat. Sofern noch andere Fraktionen auf die FDP zukommen, würde sich die Partei auch in diesem Fall gesprächsbereit zeigen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.