Musik zur Lutherzeit

Am Freitag, den 5. Mai 2017 beginnt um 21 Uhr die Konzertreihe „Nachtkonzert bei Kerzenschein“ in der Stiftskirche zu Wunstorf. Den Auftakt im Reformationsjubiläumsjahr bildet ein Konzert mit Musik zur Lutherzeit. Dieses Konzert ist gleichzeitig ein Programmpunkt im Rahmen der 1. Ökumenischen Langen Nacht der Kirchen.

Musikalisches Tafelkonfekt: Annette John und Susanne Peuker mit Musik der Lutherzeit | Foto: privat

Luthers Thesenanschlag im Jahre 1517 veränderte die Welt. 500 Jahre später feiern wir nun das Reformationsjubiläum. Zu diesem Anlass möchte das Ensemble „Musikalisches Tafelkonfekt“ (Annette John, Blockflöten, und Susanne Peuker, Lauteninstrumente) mit seinem Konzertprogramm „Ein feste Burg ist unser Gott“ die Hörer in die Welt der Reformation im 16. Jahrhundert entführen.

Luther sah die Musik als Gabe Gottes, aber auch als Ausdrucksmöglichkeit zum Lob Gottes an. Er verfasste selbst Lieder für den Gottesdienst und arbeitete darüber hinaus mit zahlreichen Musikern zusammen, die seine Texte vertonten.

Im Programm des Abends erklingen originale Melodien von Martin Luther – die von den Künstlern teilweise mit eigenen Variationen zu Gehör gebracht werden –, Werke seines Freundes und Weggefährten Johann Walter sowie von Lucas Osiander, ebenfalls ein Wegbereiter der Reformation.

Dazu erklingen populäre Liedmelodien, die von den Komponisten dieser Zeit für Instrumente bearbeitet und mit reichen Verzierungen bedacht wurden, sowie instrumentale Tanzmusik von Isaac, Attaignant, Ortiz, Falconiero u. a., in der die zarten und melodischen Klänge von Flöte und Laute zu höchstem Hörgenuss verschmelzen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei – wie alle Veranstaltungen in der „Langen Nacht der Kirchen“. Um Spenden für die Kirchenmusik wird am Ausgang gebeten.

Termininfo
Freitag, 05.05.2017
21 Uhr
Eintritt frei
Stiftskirche Wunstorf
stiftskirche-wunstorf.de
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.