Poli­zei stoppt Auto­fah­rer

Beam­te der Wunstor­fer Poli­zei ertapp­ten am frü­hen Sams­tag­nach­mit­tag einen 28-jäh­ri­gen Mer­ce­des­fah­rer – der kei­nen Füh­rer­schein hat­te und unter Dro­gen stand.

Sym­bol­bild: Poli­zei­be­am­ter mit Anhal­tekel­le | Foto: Poli­zei­in­spek­ti­on Nienburg/Schaumburg

Am gest­ri­gen Sams­tag, den 4. Febru­ar 2017 stopp­ten Poli­zis­ten um 13.45 Uhr einen Mer­ce­des in Klein Hei­dorn. Bei der Kon­trol­le des Fah­rers stell­te sich her­aus, dass die­ser sei­nen Wagen ohne Füh­rer­schein fuhr. Der 28-jäh­ri­ge Wunstor­fer war nicht im Besitz einer Fahr­erlaub­nis.

Außer­dem stell­ten die Beam­ten fest, dass der Fah­rer unter dem Ein­fluss von Betäu­bungs­mit­teln stand. Der Mann wur­de zum Kom­mis­sa­ri­at gebracht, wo ihm eine Blut­pro­be ent­nom­men wur­de. Ihn erwar­tet nun ein ent­spre­chen­des Straf- und Ord­nungs­wid­rig­keits­ver­fah­ren.


Copy­right © 2017 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.