Schlä­ge­rei am Wunstor­fer Bahn­hof

Nach einer Schlä­ge­rei unter Migran­ten am Wunstor­fer Bahn­hof kam ein Betei­lig­ter ins Kran­ken­haus. Die Poli­zei ermit­telt nun die Hin­ter­grün­de.

Beschrif­tung auf einem Strei­fen­wa­gen der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Am Diens­tag­abend kam es am Wunstor­fer Bahn­hof zu einer Schlä­ge­rei inner­halb einer Grup­pe von Migran­ten. Zehn Per­so­nen, die in Wunstorf und Han­no­ver gemel­det sind, waren an der Aus­ein­an­der­set­zung betei­ligt. Dabei wur­de ein Mann schwer ver­letzt, er wur­de ins Kran­ken­haus gebracht.

Die Wunstor­fer Poli­zei war mit zwei Strei­fen­wa­gen im Ein­satz. Die Beam­ten nah­men Per­so­na­li­en auf und ermit­teln nun das Tat­ge­sche­hen anhand von Zeu­gen­aus­sa­gen. Zu den Hin­ter­grün­den ist der­zeit nichts wei­ter bekannt.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.