Oberliga

1. FC Wunstorf schlägt SSV Vors­fel­de mit 3:1

Der 1. FC Wunstorf schlug am ver­gan­ge­nen Sams­tag den SSV Vors­fel­de aus Wolfs­burg mit 3:1.

Die Mann­schaft schwört sich ein | Foto: 1. FC Wunstorf

Wunstorf (red). Das lan­ge War­ten hat sich gelohnt: Der 1. FC besieg­te am Sams­tag­nach­mit­tag den SSV Vors­fel­de in einem guten Ober­li­ga­spiel mit 3:1. Bei­de Teams kamen in der Anfangs­pha­se nach der lan­gen Pau­se nur schwer ins Spiel. Der 1. FC gestat­te­te Vors­fel­de im Mit­tel­feld viel Ball­be­sitz und lau­er­te auf Gegen­at­ta­cken. Dies klapp­te gegen die Gäs­te dann auch mehr als ein­mal, und so erziel­te Kri­seld Doko in der 27. Minu­te, nach Vor­ar­beit von Sebas­ti­an Schirr­ma­cher, die ver­dien­te 1:0-Führung für den 1. FC. Dass es bis zum Kabi­nen­gang nur bei der knap­pen Füh­rung blieb, war der man­geln­den Chan­cen­aus­wer­tung der Wunstor­fer zuzu­schrei­ben.

Pau­ken­schlag im 2. Durch­gang

Mit einem Pau­ken­schlag begann dann der zwei­te Durch­gang. Auf Vor­la­ge von Las­se Neu­bert erziel­te Deniz Aycicek in der 47. Minu­te aus gut 20 Metern mit einem Zau­ber­tor die 2:0-Führung. Sein Schuss schlug unhalt­bar im Win­kel ein. Auch danach bestimm­te der 1. FC wei­ter­hin das Spiel und erar­bei­te­te sich wei­te­re Chan­cen. Es war erneut Las­se Neu­bert, der in der 69. Minu­te auf Tim Scheff­ler pass­te und die­ser mit einem sat­ten Schuss von halb­rechts den SSV-Tor­hü­ter über­win­den konn­te. Das FC-Trai­ner­team hat­te zwi­schen­zeit­lich fri­sche Kräf­te gebracht. Für Deniz Aycicek kam Momo Saa­de (58.) bereits kurz nach der Pau­se. Adri­an Wag­ner ersetz­te Sebas­ti­an Schirr­ma­cher (64.), und für Kri­seld Doko kam Meh­met Aydin (76.).

Die Auf­stel­lung | Gra­phik: 1. FC Wunstorf

Gelb-Rot für Wag­ner

Der ein­ge­wech­sel­te Adri­an Wag­ner erhielt in der 78. Minu­te die Gelb-Rote Kar­te, nach­dem er zuvor den Ball über die Sei­ten­li­nie drosch. Vors­fel­de ver­such­te nun das Spiel offen­si­ver zu gestal­ten und erziel­te in der der 83. Minu­te tat­säch­lich noch den 3:1 Anschluss­tref­fer durch Stef­fen Blech­ner. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. Der 1. FC ist also gut ins Jahr 2018 gestar­tet und springt vor­über­ge­hend auf Platz vier der Tabel­le, bei noch vier aus­ste­hen­den Nach­hol­spie­len.

Wei­ter geht es für den 1. FC Wunstorf mit einem wei­te­ren Heim­spiel. Der nächs­te Geg­ner in der Bar­ne Are­na ist dann Auf­stei­ger TuS Sulin­gen.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.