Oberliga

1. FC Wunstorf schlägt SSV Vorsfelde mit 3:1

Der 1. FC Wunstorf schlug am vergangenen Samstag den SSV Vorsfelde aus Wolfsburg mit 3:1.

Die Mannschaft schwört sich ein | Foto: 1. FC Wunstorf

Wunstorf (red). Das lange Warten hat sich gelohnt: Der 1. FC besiegte am Samstagnachmittag den SSV Vorsfelde in einem guten Oberligaspiel mit 3:1. Beide Teams kamen in der Anfangsphase nach der langen Pause nur schwer ins Spiel. Der 1. FC gestattete Vorsfelde im Mittelfeld viel Ballbesitz und lauerte auf Gegenattacken. Dies klappte gegen die Gäste dann auch mehr als einmal, und so erzielte Kriseld Doko in der 27. Minute, nach Vorarbeit von Sebastian Schirrmacher, die verdiente 1:0-Führung für den 1. FC. Dass es bis zum Kabinengang nur bei der knappen Führung blieb, war der mangelnden Chancenauswertung der Wunstorfer zuzuschreiben.

Paukenschlag im 2. Durchgang

Mit einem Paukenschlag begann dann der zweite Durchgang. Auf Vorlage von Lasse Neubert erzielte Deniz Aycicek in der 47. Minute aus gut 20 Metern mit einem Zaubertor die 2:0-Führung. Sein Schuss schlug unhaltbar im Winkel ein. Auch danach bestimmte der 1. FC weiterhin das Spiel und erarbeitete sich weitere Chancen. Es war erneut Lasse Neubert, der in der 69. Minute auf Tim Scheffler passte und dieser mit einem satten Schuss von halbrechts den SSV-Torhüter überwinden konnte. Das FC-Trainerteam hatte zwischenzeitlich frische Kräfte gebracht. Für Deniz Aycicek kam Momo Saade (58.) bereits kurz nach der Pause. Adrian Wagner ersetzte Sebastian Schirrmacher (64.), und für Kriseld Doko kam Mehmet Aydin (76.).

Die Aufstellung | Graphik: 1. FC Wunstorf

Gelb-Rot für Wagner

Der eingewechselte Adrian Wagner erhielt in der 78. Minute die Gelb-Rote Karte, nachdem er zuvor den Ball über die Seitenlinie drosch. Vorsfelde versuchte nun das Spiel offensiver zu gestalten und erzielte in der der 83. Minute tatsächlich noch den 3:1 Anschlusstreffer durch Steffen Blechner. Dabei blieb es bis zum Abpfiff. Der 1. FC ist also gut ins Jahr 2018 gestartet und springt vorübergehend auf Platz vier der Tabelle, bei noch vier ausstehenden Nachholspielen.

Weiter geht es für den 1. FC Wunstorf mit einem weiteren Heimspiel. Der nächste Gegner in der Barne Arena ist dann Aufsteiger TuS Sulingen.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.