9. WVW-Mittsommerlauf

Der Mittsommerlauf sucht noch Streckenposten

Am 22. Juni gehen beim alljährlichen Wunstorfer Mittsommerlauf wieder an die 500 Läufer an den Start. Dieses Jahr fehlen jedoch noch Streckenposten.

Mittsommerlauf des 1. WV Wunstorf
Der 1. WV Wunstorf lädt am Sams­tag, den 22. Juni alle Lauf­be­geis­ter­ten zum 9. Mitt­som­mer­lauf und 16. Bam­bi­ni­lauf ein. Der Ver­ein rech­net zum Start im Bar­ne­sta­di­on mit rund 500 Teil­neh­mern. | Foto: pri­vat

Wunstorf (red). Am 22. Juni ver­an­stal­tet der 1. WV Wunstorf im Bar­ne-Sport­zen­trum Wunstorf den 9. WVW-Mitt­som­mer­lauf und den 16. Bam­bi­ni­lauf. Neben den Läu­fern wer­den auch vie­le Zuschau­er erwar­tet. Zunächst sind die Jüngs­ten beim Bam­bi­ni­lauf über 200 und 400 m am Start. Der Wunstor­fer Bam­bi­ni­lauf wird nun schon zum 16. Mal ange­bo­ten. Ab 15.30 Uhr lau­fen die 3- und 4‑jährigen Kin­der eine hal­be Run­de, ab 15.50 Uhr die 5- bis 8‑jährigen Kin­der eine gan­ze Sta­di­on­run­de.

Schülerlauf dieses Jahr in zwei Gruppen

Um 16.30 Uhr beginnt mit dem 1‑km-Schü­ler-Lauf rund um die Bar­ne-Are­na dann auch der eigent­li­che Volks­lauf. Hier sind Schü­ler im Alter von 6 bis 13 Jah­ren start­be­rech­tigt. Es wird in die­sem Jahr zwei Schü­ler­starts geben, einen für die 6- bis 9‑jährigen, danach für die 10- bis 13-jäh­ri­gen Nach­wuchs­sport­ler. Durch die Tren­nung der Alters­grup­pen soll ver­mie­den wer­den, dass die jün­ge­ren Kin­der von älte­ren abge­drängt wer­den, wie dies in den ver­gan­ge­nen Jah­ren wegen des gro­ßen Teil­neh­mer­fel­des oft der Fall war.

Viele Ausdauersportler zum Hauptlauf erwartet

Der Haupt­lauf über 10 km (für die Jahr­gän­ge 2005 und älter) wur­de erneut in den „Spar­kas­sen-Lauf­pass der Regi­on“ auf­ge­nom­men. Um 16.45 Uhr wer­den daher vie­le Frei­zeit­läu­fer, aber auch vie­le nam­haf­te Aus­dau­er­sport­ler der Regi­on auf die Stre­cke über das Gut Düen­dorf und den Mit­tel­land­ka­nal geschickt. Zeit­gleich, aber auf den ers­ten 3 Kilo­me­tern auf einer sepa­ra­ten Stre­cke, begin­nen die Wal­ker und Nor­dic Wal­ker mit ihrer 7,5‑km-Distanz. Obwohl die Wal­ker nach den Regeln des Ver­ban­des kei­ne Plat­zie­rung erhal­ten dür­fen, behält sich der Ver­an­stal­ter vor, die drei schnells­ten Wal­ker den­noch beson­ders zu ehren. Den Abschluss bil­det um 17.45 Uhr der 5‑km-Lauf (Jahr­gän­ge 2009 und älter), der in den letz­ten Jah­ren immer die meis­ten Teil­neh­mer ver­zeich­nen konn­te. Mit ein wenig Vor­be­rei­tung soll­te die­se Stre­cke auch für Lauf­an­fän­ger zu schaf­fen sein.

INFO: Mitt­som­mer­lauf
Seit etwa 30 Jah­ren gibt es im 1. WV Wunstorf, der die Sport­ar­ten Schwim­men, Was­ser­ball und Tri­ath­lon betreibt, auch einen Lauf­treff. Bei einem Trai­nings­lauf im Jahr 2004 kamen Rena­te Hof­mann und Harald Molen­da auf die Idee, einen Lauf spe­zi­ell für Kin­der in Wunstorf, den Bam­bi­ni­lauf, zu orga­ni­sie­ren. Die fünf Enkel­kin­der von Hof­mann und Molen­das Nich­te soll­ten ihre Freun­de mit­brin­gen, um so auf etwa 30 Teil­neh­mer zu kom­men. Am Ende waren es dann aber 150 Kin­der, die ins Bar­ne­sta­di­on kamen. 2011 wur­de dann ent­schie­den, die Ver­an­stal­tung auch um einen Volks­lauf für alle Jahr­gän­ge zu erwei­tern, wenn sowie­so schon vie­le Hel­fer vor Ort waren. Das Mitt­som­mer-Wochen­en­de (um den 21. Juni) wur­de als Ter­min gewählt, weil das Wet­ter meist schon gut und die Fuß­ball-Sai­son sowie das Schüt­zen­fest zu Ende sind, aber die Schul­fe­ri­en noch nicht begon­nen haben.

Polizei und Bundeswehr-Dienstleister verteidigen den Wanderpokal

Start und Ziel befin­det sich für alle Läu­fe im Bar­ne-Sta­di­on. Bis auf den Schü­ler-Lauf wer­den alle ande­ren Wett­be­wer­be auf ihrem letz­ten Kilo­me­ter durch das Neu­bau­ge­biet Wunstorf-Süd geführt. Hier wer­den sicher wie­der zahl­rei­che Zuschau­er die Sport­ler anfeu­ern und so für einen Moti­va­ti­ons­schub bis zum Ziel sor­gen. Für Fir­men, Behör­den usw. wird außer­dem eine spe­zi­el­le Mann­schafts­wer­tung ange­bo­ten: vier vor­an­ge­mel­de­te Läu­fer oder Läu­fe­rin­nen bil­den dabei ein Team, unab­hän­gig davon, ob sie über 5 km oder 10 km star­ten. Jede erziel­te Zeit wird in alters­ge­rech­te Punk­te umge­rech­net, und die Mann­schaft mit der höchs­ten Punkt­zahl gewinnt schließ­lich einen Wan­der­po­kal. Die Poli­zei Wunstorf und das Bun­des­wehr-Dienst­leis­tungs­zen­trum haben in den letz­ten Jah­ren den Sieg unter sich aus­ge­macht und konn­ten jeweils zwei­mal sie­gen.

Streckenposten gesucht

Wie der Ver­an­stal­ter mit­teilt, haben sich in die­sem Jahr jedoch lei­der noch nicht genü­gend Stre­cken­pos­ten zur Ver­fü­gung gestellt, sodass die Mit­glie­der des 1. WV Wunstorf wahr­schein­lich auf ihren eige­nen Start ver­zich­ten müs­sen. Die Lauf­treff­ler wären daher dank­bar, wenn sich noch Nicht-Läu­fer mel­den wür­den, die für ein bis zwei Stun­den als Ablö­sung auf der Stre­cke aus­hel­fen könn­ten.

Die Anmel­dung zum Mitt­som­mer­lauf ist bis zum 18.06.2019 über die Ver­an­stal­ter-Home­page mög­lich, danach wer­den nur noch Nach­mel­dun­gen (Nach­mel­de­ge­bühr 3 Euro, Bam­bi­nis und 1‑km Schü­ler-Lauf 1 Euro) ent­ge­gen­ge­nom­men.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de
1 Kommentar
  1. Alexander Thake sagt

    Lie­be Wunstor­fer Aue­post, gute Erfah­rung haben die Mädels und Jungs vom Tech­ni­sches Hilfs­werk Orts­ver­band Wunstorf und die Johan­ni­ter Unfall Hil­fe e.V. – SEG Wunstorf. Viel­leicht haben Sie ein biss­chen Zeit als Stre­cken­pos­ten (y)

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.