Hannover 96 zu Gast in Wunstorf

Das sportliche Ereignis des Jahres ging glatt über die Bühne: Hannover 96 gegen den 1. FC Wunstorf. Die gerade in die zweite Liga abgestiegenen Landesfürsten trafen sich zum Testspiel beim Oberligisten – und bezwangen die Wunstorfer mit 3:1.

Der Mannschaftsbus von Hannover 96 vorm Barnestadion
Der Mannschaftsbus von Hannover 96 vorm Barnestadion

Der 1. FC brachte dabei eine starke Leistung mit deutlichen Torchancen schon in der ersten Halbzeit – und war zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, im zweistelligen Bereich Tore zu kassieren, wie es bei Testspielen der letzten Wochen von Hannover 96 bei anderen Gastvereinen in der Region der Fall gewesen war.

Die Mannschaften im Barnestadion
Die Mannschaften im Barnestadion
Leere vorm Eingang, aber Drängen auf den Rängen
Leere vorm Eingang, aber Drängen auf den Rängen
Leider nur Stehplätze
Leider nur Stehplätze

Die Stimmung im alten Barne-Stadion war großartig und kippte nur kurz, als nach einer Viertelstunde das erste Tor für 96 fiel. Etwa 2000 Fans verfolgten das Spiel und sorgten für brechend volle Ränge. Die Parkmöglichkeiten waren erschöpft, sogar Autokennzeichen aus Baden-Württemberg waren auf dem Parkplatz zu sehen.

Wer klug war, reiste zu Fuß an
Wer klug war, reiste zu Fuß an
Der Parkplatz an normalen Tagen ...
Der Parkplatz an normalen Tagen …
... und wenn Hannover 96 spielt
… und wenn Hannover 96 spielt

Doch nicht alle wollten auch den Eintritt für das Spiel zahlen. Den Ordnern gelang es unter anderem, drei Fans zu stellen, die gerade im Begriff waren, an der Stadionrückseite über den Zaun zu klettern – und verhinderten so auch, dass verbotene Gegenstände wie Glasflaschen ins Stadion gebracht wurden.

Die grün-weiß-schwarze Leidenschaft fährt mit 3 Punkten mehr nach Hause
Die grün-weiß-schwarze Leidenschaft fährt mit 3 Punkten mehr nach Hause
- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.