Mit der DLRG zum See­pferd­chen

Die Jüngs­ten unter den Schwim­mern, die „Früh­schwim­mer“ der DLRG, leg­ten erfolg­reich ihr See­pferd­chen-Abzei­chen ab.

Die frisch­ge­ba­cke­nen See­pferd­chen-Inha­ber dre­hen eine Run­de mit ihren neu­en T-Shirts | Foto: DLRG

Wunstorf (ds). Im Janu­ar war es für die soge­nann­ten „Früh­schwim­mer“ der DLRG so weit. Der Start für einen wei­te­ren Nicht­schwim­mer­kurs für die Kleins­ten stand unmit­tel­bar bevor. Nach einem kur­zen Eltern­abend, bei dem noch­mals hilf­rei­che Hin­wei­se zum Kurs­ab­lauf gege­ben wur­den, konn­ten die ange­hen­den Schwim­mer end­lich mit dem Trai­ning begin­nen.

Auf dem Übungs­pro­gramm stan­den nicht nur Arm- und Bein­be­we­gun­gen sowie das Tau­chen, son­dern auch das Erler­nen der Bade­re­geln. Beim gemein­sa­men Umzie­hen und dem Gang unter die Dusche wur­den hier bereits die Regeln für das spä­te­re Ver­hal­ten im und am Was­ser erlernt.

Info: See­pferd­chen
Anders als das eins­ti­ge Frei­schwim­mer-Abzei­chen (heu­te: Schwimm­ab­zei­chen Bron­ze) hat das eben­so tra­di­tio­nel­le „See­pferd­chen“ über­lebt: Es bil­det die ers­te Stu­fe in der Rang­lis­te der deut­schen Schwimm­ab­zei­chen. Kin­der und Jugend­li­che kön­nen es able­gen. Zur Erlan­gung des Abzei­chens müs­sen 25 Meter geschwom­men, vom Becken­rand gesprun­gen und ein Gegen­stand aus schul­ter­tie­fem Was­ser her­auf­ge­holt wer­den.

Gedul­dig fie­ber­ten die Früh­schwim­mer von Diens­tag zu Diens­tag, um in dem war­men Nass des Wunstorf Ele­ments das Erlern­te zu zei­gen und wei­ter zu ver­voll­stän­di­gen – denn alle hat­ten das­sel­be Ziel: die Erlan­gung des See­pferd­chen-Abzei­chens.

Alle bestehen

Die­ses Ziel haben sie nun erreicht: alle Kurs­teil­neh­mer dür­fen nun auf das Erreich­te stolz sein. Die Kin­der erhiel­ten zudem ein See­pferd­chen-T-Shirt, mit dem sie noch ein­mal alle ins Was­ser sprin­gen durf­ten.

Die Trai­ne­rin­nen und Trai­ner der DLRG-Orts­grup­pe Wunstorf haben nun bis zum nächs­ten Kurs­start eine klei­ne Erho­lungs­pau­se. Die meis­ten der neu­en See­pferd­chen­in­ha­ber blei­ben der DLRG jedoch treu und wech­seln nach dem Schwimm­kurs direkt in den wei­te­ren Trai­nings­be­trieb. Dort ver­bes­sern sie nun ihren Schwimm­stil und die Aus­dau­er. Das nächs­te Ziel für die viel­leicht künf­ti­gen Ret­tungs­schwim­mer ist nun das Jugend­schwimm­ab­zei­chen in Bron­ze.

- Anzeige -
Andreas Balleier Fotografie

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.