Mit der DLRG zum Seepferdchen

Die Jüngsten unter den Schwimmern, die „Frühschwimmer“ der DLRG, legten erfolgreich ihr Seepferdchen-Abzeichen ab.

Die frischgebackenen Seepferdchen-Inhaber drehen eine Runde mit ihren neuen T-Shirts | Foto: DLRG

Wunstorf (ds). Im Januar war es für die sogenannten „Frühschwimmer“ der DLRG so weit. Der Start für einen weiteren Nichtschwimmerkurs für die Kleinsten stand unmittelbar bevor. Nach einem kurzen Elternabend, bei dem nochmals hilfreiche Hinweise zum Kursablauf gegeben wurden, konnten die angehenden Schwimmer endlich mit dem Training beginnen.

Auf dem Übungsprogramm standen nicht nur Arm- und Beinbewegungen sowie das Tauchen, sondern auch das Erlernen der Baderegeln. Beim gemeinsamen Umziehen und dem Gang unter die Dusche wurden hier bereits die Regeln für das spätere Verhalten im und am Wasser erlernt.

Info: Seepferdchen
Anders als das einstige Freischwimmer-Abzeichen (heute: Schwimmabzeichen Bronze) hat das ebenso traditionelle „Seepferdchen“ überlebt: Es bildet die erste Stufe in der Rangliste der deutschen Schwimmabzeichen. Kinder und Jugendliche können es ablegen. Zur Erlangung des Abzeichens müssen 25 Meter geschwommen, vom Beckenrand gesprungen und ein Gegenstand aus schultertiefem Wasser heraufgeholt werden.

Geduldig fieberten die Frühschwimmer von Dienstag zu Dienstag, um in dem warmen Nass des Wunstorf Elements das Erlernte zu zeigen und weiter zu vervollständigen – denn alle hatten dasselbe Ziel: die Erlangung des Seepferdchen-Abzeichens.

Alle bestehen

Dieses Ziel haben sie nun erreicht: alle Kursteilnehmer dürfen nun auf das Erreichte stolz sein. Die Kinder erhielten zudem ein Seepferdchen-T-Shirt, mit dem sie noch einmal alle ins Wasser springen durften.

Die Trainerinnen und Trainer der DLRG-Ortsgruppe Wunstorf haben nun bis zum nächsten Kursstart eine kleine Erholungspause. Die meisten der neuen Seepferdcheninhaber bleiben der DLRG jedoch treu und wechseln nach dem Schwimmkurs direkt in den weiteren Trainingsbetrieb. Dort verbessern sie nun ihren Schwimmstil und die Ausdauer. Das nächste Ziel für die vielleicht künftigen Rettungsschwimmer ist nun das Jugendschwimmabzeichen in Bronze.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.