Auto und Motorrad kollidieren

16-Jäh­ri­ger bei Unfall lebens­ge­fähr­lich ver­letzt

Ges­tern Abend, gegen 17.40 Uhr, kol­li­dier­ten auf der L 403 an der Auto­bahn­ab­fahrt Kolen­feld ein Auto und ein Motor­rad. Der 16-jäh­ri­ge Biker erlitt dabei lebens­ge­fähr­li­che Ver­let­zun­gen. Sein Zustand ist kri­tisch.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen zufol­ge war ein 88 Jah­re alter Toyo­ta-Fah­rer mit sei­nem RAV4 auf der A 2 in Rich­tung Dort­mund unter­wegs gewe­sen. An der Anschluss­stel­le Kolen­feld ver­ließ der Seni­or die Auto­bahn und fuhr nach links auf die L 403 in Rich­tung Kolen­feld auf. Dabei über­sah er offen­bar den vor­fahrt­be­rech­tig­ten von links kom­men­den Motor­rad­fah­rer. Der Biker stieß trotz sofort ein­ge­lei­te­ter Gefah­ren­brem­sung mit dem Toyo­ta zusam­men, prall­te in die Wind­schutz­schei­be des Wagens und kam auf der Stra­ße zum Lie­gen.

Ein Ret­tungs­hub­schrau­ber brach­te den lebens­ge­fähr­lich ver­letz­ten 16-Jäh­ri­gen in eine Kli­nik – sein Zustand ist kri­tisch.

Die L 403 war wäh­rend der Unfall­auf­nah­me bis etwa 20.15 Uhr gesperrt. Es kam zu Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de
1 Kommentar
  1. Phillip Benne
    Phillip Benne meint

    Sarah Ben­ne

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.