Stadtgespräch

Unbeleuchtetes Auto in Bokeloh

21-Jähriger von Auto angefahren

Ein ohne Licht fahrendes Auto hat am 9. April einen Fußgänger in Bokeloh erfasst. Der Fahrer beging Unfallflucht.

Polizeifahrzeug Wunstorf
Fahrzeug der Wunstorfer Polizei (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Wunstorf (red). Bereits am Gründonnerstag kam es in Bokeloh zu einem Unfall. Kurz nach 22 Uhr waren 3 Personen in der Hattorfstraße unterwegs. Einer der drei, ein 21-Jähriger aus Pattensen, lief dabei im Rinnsteinbereich der Straße.

Dort wurde er offenbar von einem Autofahrer übersehen, der sich ohne Licht am Fahrzeug näherte. Das Auto erfasste den 21-Jährigen am Bein. Der Mann erlitt eine Prellung und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Fahrerflucht

Der Fahrer des Autos, nach Zeugenaussagen der Beteiligten ein blauer Opel Corsa, fuhr nach dem Zusammenstoß weiter in Richtung Wunstorf, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Die Polizei hat mehrere Strafverfahren eingeleitet. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (05031) 9530-115 beim Kommissariat Wunstorf zu melden.

Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

1 Kommentar

  1. Im Rinnsteinbereich einer Straße zu laufen, mag leichtsinnig sein und wenn derjenige angefahren wird, ist eine gewisse Mitschuld nicht von der Hand zu weisen, so dass der junge Mann froh sein darf, dass er mit vergleichsweise leichten Verletzungen davon gekommen ist.

    Nichtsdestotrotz ist es inakzeptabel, dass der Fahrer des Wagens sich so einfach „vom Acker gemacht hat“; ohne „kniesohrig“ (Ausdruck meiner niederländischen Seniorchefin für 150%-tig) zu sein.

    Auch er wird sich selbst- wie die Anzeige und das Ermittlungsverfahren zeigen- keinen Gefallen damit getan haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close