Gespräche zu Ausstattung und Organisation

Lech­ner zu Besuch bei der Wunstor­fer Feu­er­wehr

Gemein­sam mit Bür­ger­meis­ter Rolf-Axel Eber­hardt hat der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Sebas­ti­an Lech­ner die Wunstor­fer Feu­er­wehr besucht, um sich über Zusam­men­ar­beit und die Aus­rüs­tung zu infor­mie­ren.

Besuch bei der Feuerwehr Wunstorf
Sebas­ti­an Lech­ner und Bür­ger­meis­ter Eber­hardt bei der Wunstor­fer Feu­er­wehr | Foto: pri­vat

Wunstorf (red). In Wunstorf funk­tio­niert die Zusam­men­ar­beit der zehn Orts­wehren unter­ein­an­der und die Koope­ra­ti­on mit Poli­tik und Ver­wal­tung zur Zufrie­den­heit aller Akteu­re. Zu die­sem Ergeb­nis kam Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Sebas­ti­an Lech­ner (CDU), der gemein­sam mit Bür­ger­meis­ter Rolf-Axel Eber­hardt am Diens­tag der Kern­stadt-Feu­er­wehr einen Besuch abstat­te­te.

Grund des Besuchs war, etwas über den Aus­tausch zu erfah­ren, über die Aus­rüs­tung bezüg­lich beson­de­rer Gefah­ren­la­gen wegen der Nähe nur Auto­bahn und auch über Gewalt gegen Ein­satz­kräf­te. Denn Lech­ner ist als Spre­cher für Inne­res und Sport der CDU-Land­tags­frak­ti­on direkt zustän­dig für die Feu­er­weh­ren im Land.

Bei den Beschaf­fun­gen wird nicht gespart

Der zwi­schen Poli­tik, Ver­wal­tung und Stadt­feu­er­wehr aus­ge­han­del­te Beschaf­fungs­plan über einen Zeit­raum von zehn Jah­ren für alle Weh­ren im Stadt­ge­biet kann bei­spiel­ge­bend für ande­re Feu­er­weh­ren sein“, lob­te Lech­ner. Das Ver­fah­ren habe sich bewährt, sind sich Stadt­brand­meis­ter Mar­tin Ohlen­dorf und sei­ne Stell­ver­tre­ter Sven Möll­mann und Ralph Nel­le­sen einig. Der Inves­ti­ti­ons­plan ist für zehn Jah­re fest­ge­legt, so dass für alle Orts­feu­er­weh­ren klar ist, wann und wel­che Anschaf­fun­gen für sie getä­tigt wer­den. Aktu­ell lau­fen die Arbei­ten für den Beschaf­fungs­plan bis 2030. Bür­ger­meis­ter Eber­hardt beton­te, der Plan stel­le sicher, dass die Wunstor­fer Weh­ren auf dem neu­es­ten tech­ni­schen Stand sei­en. Es wer­de nicht gespart, um die Her­aus­for­de­run­gen zum Schutz der Bevöl­ke­rung zu gewähr­leis­ten.

Lech­ner unter­stützt Idee der „Gaf­fer-Pla­ne“

Begeis­tert zeig­te sich Lech­ner, wie offen­siv die Feu­er­wehr mit dem zuneh­men­den Pro­blem der Gaf­fer umgeht. Die Pla­nen der Wunstor­fer Weh­ren, die Unfall­op­fer vor neu­gie­ri­gen Bli­cken und Fotos abschir­men, sind mit dem Schrift­zug „Nicht gaf­fen, Mit­glied wer­den!“ ver­se­hen.

„Eine sehr gute Idee, die ande­re Feu­er­weh­ren über­neh­men könn­ten.“Sebas­ti­an Lech­ner

Beson­de­re Aus­rüs­tung erfor­dern jedoch nicht nur die Ein­sät­ze auf der Auto­bahn. Beson­ders gefor­dert ist die Wunstor­fer Feu­er­wehr neben Unfäl­len auf den Auf- und Abfahr­ten Luthe und Kolen­feld auch im Fal­le einer Groß­ge­fah­ren­la­ge auf dem Flie­ger­horst. Für den Wunstor­fer Stre­cken­ab­schnitt an der Auto­bahn steht ein Gefahr­gut­zug bereit. Die Kame­ra­din­nen und Kame­ra­den unter­stüt­zen zudem den Ret­tungs­dienst mit Tür­öff­nun­gen bei Haus­not­ru­fen, leis­ten die Was­ser- und Eis­ret­tung auf dem Stein­hu­der Meer und sind für die Indus­trie­ge­bie­te Luthe und Wunstorf sowie die Bio­gas­an­la­gen in Bokel­oh und Kolen­feld zustän­dig. Für die Koor­di­na­ti­on der 1,5 Ein­sät­ze pro Tag sorgt die Ein­satz­lei­tung vor Ort (ELO).

Auch im Bereich der Aus­bil­dung arbei­tet die Stadt­feu­er­wehr mit den Orts­wehren eng zusam­men. Alle akti­ven Feu­er­wehr­leu­te wer­den zusätz­lich an den Spe­zi­al-Ein­satz­fahr­zeu­gen der Wunstor­fer Feu­er­wehr aus­ge­bil­det, so dass bei gemein­sa­men Ein­sät­zen jeder Hand­griff sitzt.

Wunstorf ist Vor­bild

„Wir wol­len nach Inkraft­tre­ten des neu­en Brand­schutz­ge­set­zes im Früh­jahr die­ses Jah­res vor allem die Struk­tur und die Orga­ni­sa­ti­on der Feu­er­weh­ren in der Flä­che in den Blick neh­men. Das Wunstor­fer Modell ist ein gutes Bei­spiel dafür, wie der Brand­schutz in den kom­men­den Jah­ren zukunfts­fest gemacht wer­den kann. Die Anre­gun­gen neh­me ich dafür mit nach Han­no­ver“, resü­mier­te Lech­ner das Gespräch mit den ehren­amt­li­chen Brand­schüt­zern.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.