Verkehrsunfälle am Osterwochenende

91-Jähriger verwechselt Gas und Bremse

Das Osterwochenende brachte viele Verkehrsunfälle mit Leichtverletzten und hohen Sachschäden mit sich. Unter anderem wurde ein Haus stark beschädigt und eine Verkehrsinsel überfahren. Im Steinhuder Ausflugsverkehr stürzten 3 Motorradfahrer bei einem Auffahrunfall.

Unfallfahrzeug (Symbolbild) | Foto: Daniel Schneider

Idensen/Wunstorf/Steinhude/Blumenau/Luthe (red). Am Ostersonntag wollte ein 91-jähriger Wunstorfer auf ein Grundstück in Idensen einbiegen. Dabei verwechselte er das Gas- mit dem Bremspedal, so dass er mit seinem Mercedes gegen die Hauswand des dort stehenden Einfamilienhauses stieß.

53.000 Euro Sachschaden, Beifahrer leicht verletzt

Der Senior überstand die Kollision unverletzt, seine ebenfalls 91-jährige Ehefrau, die auf dem Beifahrersitz saß, wurde jedoch leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei schätzt die Schadenssumme auf mindestens 50.000 Euro am Gebäude und 3.000 Euro am Mercedes.

Verkehrsinsel überfahren

Bereits am Morgen des Ostersonntags, etwa nach 5.30 Uhr, überfuhr ein bislang unbekannter Fahrer eine Verkehrsinsel in Blumenau im Einmündungsbereich Leinechaussee/Blumenauer Straße. Dabei entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro.

Dazu kamen weitere Unfallfluchten an den Ostertagen. Am Stadtgraben, in der Blumenauer Straße und in der Barnestraße wurden dabei geparkte Fahrzeuge beschädigt.

Ketten-Auffahrunfall im Steinhuder Ausflugsverkehr

Einen Tag zuvor, am 30.3. gegen 15.45 Uhr, kollididerten drei Motorräder und ein Auto auf der K 331 zwischen Steinhude und Altenhagen. Wegen des Ausflugsverkehrs herrschte dort zu diesem Zeitpunkt lediglich „Stop and Go“. Dabei übersah ein 22-jähriger Biker aus Laatzen, dass ein vor ihm fahrender PKW abbremsen musste, und fuhr auf diesen auf. Die beiden nachfolgenden Motorradfahrer konnten ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren ebenfalls auf. Alle drei Motorradfahrer kamen dabei zu Fall, zwei verletzten sich dabei leicht. Es entstand zudem Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Ohne Fahrerlaubnis überholt und von der Straße abgekommen

Ebenfalls großen Sachschaden verursachte ein 27-Jähriger aus Wunstorf, als er am Ostersamstag gegen 16.20 Uhr einen 28-Jährigen, ebenfalls aus Wunstorf, mit seinem Auto überholte. Auf der K 322 von Schloss Ricklingen Richtung B 441 stießen die beiden Autos während des Überholvorgangs zusammen. Das Fahrzeug des 27-Jährigen kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Bei der Verkehrsunfallaufnahme musste die Polizei feststellen, dass der überholende Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. An den Fahrzeugen enstand ein Schaden von etwa 11.500 Euro.

- Anzeige -

2 Kommentare
  1. Tobias Krügener meint

    Das ist nicht nur an Ostern so. Das fast Tagesordnung auf der strasse

  2. Florian Arndt meint

    Jana Arndt

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.