RedaktionStadtgespräch

Der Auepostbote kommt

Ab sofort liefern wir die AUEPOST in die Briefkästen

Auepostbote

Auch uns trifft die Coronakrise und eine Finanzierung nur durch Werbekunden ist derzeit schwierig.
Unser Stadtmagazin bleibt trotzdem weiterhin kostenlos, aber wir bieten ab sofort bei einem „Förderer-Paket“ mit einer Unterstützung von 10€/Monat eine Lieferung unseres aktuellsten Monatsmagazins direkt in eure Briefkästen!
Wir haben 3 monatliche Unterstützungspakete geschnürt, bei denen für jeden von euch etwas dabei ist.

Keine Sorge: Die Unterstützung kann jederzeit und monatlich gekündigt werden! Aber ihr helft uns, weiterhin in gewohnter Qualität, die besten Wunstorfer Reportagen, Stadtgeschichten und Portraits zu schreiben – online wie gedruckt!

Tags

Mirko Baschetti

HERAUSGEBER, Chef vom Dienst und Inhaber einer Werbeagentur in Wunstorf.

1 Kommentar

  1. Pfiffige Idee Corana-bedingte Ausfälle durch fehlende Kunden, die Werbeanzeigen in der #Auepost schalten, abfedern zu wollen.

    Es ist ja jedem freigestellt, ob er den hier offerierten Service für sich und letztlich für „unsere“ #Auepost nutzen will.
    Ich persönlich werde „in mich gehen“: eine ad hoc- Entscheidung dafür oder dagegen muss niemand treffen.

    Und das ist auch in Zeiten, in denen das Leben von der derzeitigen Corona-Krise stark beeinflusst und beeinträchtigt wird, gut so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close