RedaktionStadtgesprächTOP NEWS

Auepost Nr. 5 ist erschienen

Die fünfte Ausgabe der gedruckten Auepost ist erschienen. 80 Seiten geballter Lokaljournalismus für die Wunstorfer Auestädter.

Auepost Nr. 5
Nr. 5 der Wunstorfer Auepost

Themen

 Asbest: Sondermüll vor der Haustür
 Stadtgeschichte: Die Wunstorfer Germania
 Kreativraum Wunstorf: Dorothea Schmidt, die Stimmen-Stimmerin
 Intime Einblicke: Tanja Chadwick – Als Dreijährige im Koma. heute voll im Leben.
 Quartiergespräch mit SPD-Politikerin Kirsten Riedel
 Infografik über Wunstorfs historische Katastrophen
 Das alte Wunstorf: Tanken in den 1930er Jahren
 Die neue Glosse von Stephan Rykena
 Cartoon von Miguel Fernandez
 Liebesgeflüster
 Ausführlicher Veranstaltungskalender
 Du bist Kolenfelder, wenn
 Kolumnen von Vanessa Schön und Vivian

- Anzeige -
AUEMEDIEN | Konzept. Kommunik@tion. Werbung.

und weiteres! Viel Spaß beim Schmökern.

Vergangene Ausgaben gibt es übrigens hier online zum Durchblättern.

STADTMAGAZIN Der Oktober 2019 war der Startschuss für den Weg der Auepost zum Druck-Erzeugnis: Während sie in den vergangenen Jahren als reine Onlinezeitung veröffentlicht wurde, erscheint sie seitdem auch als monatliches Magazin: Eine Zeitschrift für die Stadt, kostenlos zum Mitnehmen. 80 Seiten voller Stadtgeschichten und Stadtgeschichte. Von Autoren, die was zu sagen haben. Mit Themen, die auch mal aufregen müssen.

1 Kommentar

  1. Die Teil-Inhaltsangabe liest sich wieder ausgesprochen interessant.
    Also Decker’sche:
    nicht wie bei No.4 in den Tiefschlaf fallen und schnarchnasig verpennen, sich ein Exemplar zu besorgen. *schrei; zum Sch*** zu dämlich!*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel