Drei Autos schieben sich ineinander

Auffahrunfall an der Hochstraße

Gestern Abend krachte es schon wieder an der Hochstraße. Diesmal hatte ein Autofahrer den an der Ampel wartenden Verkehr übersehen.

Polizei bei Verkehrsunfall
Poli­zei bei Ver­kehrs­un­fall an der Hoch­stra­ße (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Erst am Don­ners­tag hat­te es an der Hoch­stra­ße einen schwe­ren Ver­kehrs­un­fall gege­ben; am Sams­tag­abend fuh­ren dann fast an der­sel­ben Stel­le erneut Fahr­zeu­ge inein­an­der.

Autos aufeinandergeschoben

Gegen 18.20 Uhr hat­ten zwei Autos, aus Rich­tung Innen­stadt kom­mend, an der Ampel kurz vor der Hoch­stra­ße anhal­ten müs­sen – die Ampel zeig­te Rot. Ein 21-jäh­ri­ger Stein­hu­der über­sah die ver­kehrs­be­dingt hal­ten­den Autos und konn­te nicht mehr recht­zei­tig brem­sen. Er fuhr auf, und schob die bei­den vor ihm ste­hen­den Fahr­zeu­ge auf­ein­an­der. Dabei ver­letz­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher leicht an der Hand.

Den ent­stan­de­nen Sach­scha­den schätzt die Poli­zei auf 15.500 Euro.

- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.