B 441

Auto fährt im Gegen­ver­kehr

Ein Seni­or fuhr heu­te Mor­gen auf sei­nem Weg nach Wunstorf mehr­mals in die Fahr­spur des Gegen­ver­kehrs auf der B 441. Die geis­tes­ge­gen­wär­ti­ge Reak­ti­on der übri­gen Auto­fah­rer ver­hin­der­te Schlim­me­res. Die Poli­zei sucht nun wei­te­re Zeu­gen.

Fahr­zeug der Wunstor­fer Poli­zei (Sym­bol­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). Heu­te Mor­gen kurz nach 6 Uhr war ein 91-Jäh­ri­ger auf der B 441, von der A2 kom­mend, in Rich­tung Wunstorf unter­wegs. Nach Zeu­gen­an­ga­ben geriet er dabei mit sei­nem Fahr­zeug mehr­fach auf die Gegen­fahr­spur, fuhr zeit­wei­se sogar auf der fal­schen Fahr­bahn­sei­te wei­ter. Ent­ge­gen­kom­men­de Fahr­zeu­ge muss­ten nach rechts aus­wei­chen, um einen Fron­tal­zu­sam­men­stoß zu ver­mei­den.

Nach der Abfahrt Wunstorf Luthe konn­te das Fahr­zeug schließ­lich von der Poli­zei gestoppt wer­den. Als die Beam­ten ihn mit den Beob­ach­tun­gen kon­fron­tier­ten, stritt der Fah­rer ab, eine Gefähr­dung ver­ur­sacht zu haben. Nach Anga­ben der Poli­zei wirk­te der 91-Jäh­ri­ge teil­wei­se ver­wirrt. Ange­hö­ri­ge küm­mer­ten sich um ihn. Eine Straf­an­zei­ge wur­de geschrie­ben.

Die Poli­zei bit­tet wei­te­re Zeu­gen des Vor­falls, sich bei der Wunstor­fer Poli­zei, z. B. unter Tele­fon 05031–9530115, zu mel­den.

Kar­te zen­trie­ren
Ver­kehr
per Fahr­rad
Tran­sit

Copy­right © 2018 Wunstor­fer Auepost. Tex­te und Fotos sind urhe­ber­recht­lich geschützt. Wei­ter­ver­wen­dung nur mit Geneh­mi­gung der Redak­ti­on.
- Anzeige -
Werben auf auepost.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.