Unfall auf der B 441

Auto rutscht in Straßengraben

Die Wunstorfer Feuerwehr rückte am Abend zu einem Autounfall auf der B 441 aus. Ein Fahrzeug war in den Straßengraben gerutscht.

Auto in Straßengraben
Verunfallter Skoda | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Wunstorf (red). Heute Abend kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 441. Der Fahrer eines Skoda Yeti verlor gegen 18.30 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in den Graben. Da gemeldet worden war, dass der Fahrer in seinem Wagen eingeschlossen sei, rückte die Wunstorfer Feuerwehr zur Unfallstelle aus.

Fahrer nicht eingeklemmt

Dieser Teil der Alarmmeldung bestätigte sich glücklicherweise jedoch nicht, die Feuerwehrleute fanden ein Fahrzeug mit ausgelösten Airbags, aber keinen Eingeschlossenen vor, der Fahrer war nicht eingeklemmt. Die Einsatzkräfte konnten sich darauf beschränken, die Batterie des Fahrzeuges abzuklemmen, um das Fahrzeug spannungsfrei zu halten und somit einer möglichen Brandentwicklung durch Kurzschlüsse vorzubeugen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

4 Kommentare
  1. Frank Dahnke meint

    Wie macht man sowas

  2. Tom Beule meint

    Doch nicht fürs Gelände tauglich…

  3. Martin Martin meint

    „SUV“

  4. Grit Decker meint

    Glück im Unglück:
    für den Fahrzeugführer wie für die Einsatzkräfte!

    Als Nicht-Motorisierte fällt es mir die Vorstellung schwer, wie so ein -hier glimpflicher- Unfall zu machen ist.
    So halte ich es mit der Erleichterung, dass niemand zu Schaden gekommen ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.