Auto­fah­rer lässt sein Fahr­zeug im Stich

Mit einem mys­te­riö­sen Unfall hat­te die Poli­zei am Sonn­tag­mor­gen zu tun. Der Fah­rer blieb nach dem Unfall ver­schwun­den. Der Poli­zei­hub­schrau­ber kam zum Ein­satz.

Unfall­fahr­zeug im Stra­ßen­gra­ben (Sym­bol­bild)

Heu­te Mor­gen um 7.25 Uhr lan­de­te ein Ford Fies­ta auf der K 332 in Höhe des Flie­ger­hors­tes bei der JU-52-Hal­le zunächst im Stra­ßen­gra­ben, um dann im angren­zen­den Feld auf der Bei­fah­rer­sei­te lie­gen zu blei­ben.

Als die Poli­zei ein­traf, befand sich jedoch nie­mand mehr vor Ort, vom Fah­rer kei­ne Spur. Da die Beam­ten nicht aus­schlie­ßen konn­ten, dass sich Ver­letz­te im nahe­ge­le­ge­nen Korn­feld befan­den, wur­de der Poli­zei­hub­schrau­ber ange­for­dert, der den betrof­fe­nen Bereich über­flog. Glück­li­cher­wei­se wur­den kei­ne Ver­letz­ten gefun­den.

Der Fah­rer konn­te bis­lang noch nicht ermit­telt wer­den, die Poli­zei bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se unter Tele­fon (05031) 95 30 0.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.