Stadtgespräch

B 441

Autofahrer nach Wildwechsel schwer verletzt

Zwischen Altenhagen und Wunstorf fuhr ein Autofahrer heute Morgen gegen einen Baum, nachdem es zu einem Wildwechsel gekommen war.

Wildwechsel
Wildwechsel (Symbolbild)

Wunstorf (red). Am frühen Morgen verlor ein Autofahrer auf der B 441 die Kontrolle über seinen Skoda, nachdem er zwischen Altenhagen und Wunstorf einem Tier ausweichen wollte, das die Fahrbahn querte. Der 39-Jährige prallte gegen 5 Uhr gegen einen Baum und wurde dabei schwer verletzt.

Ersthelfer zur Stelle

Der Mann war nach dem Unfall bei Bewusstsein, konnte wegen seines Schockzustands jedoch die Fahrertür nicht öffnen. Ein Ersthelfer hielt an und holte den Unfallfahrer aus seinem Auto. Der alarmierte Rettungsdienst brachte ihn dann ins Krankenhaus. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie für die Unfallaufnahme sperrte die Polizei die B 441 komplett. Am Auto entstand Totalschaden.

Richtiges Verhalten bei Wildwechsel: Die Polizei rät Autofahrern zu dieser Jahreszeit, insbesondere in den Abend- und frühen Morgenstunden besonders vorausschauend zu fahren und eine angemessene Geschwindigkeit zu wählen, um Wildunfälle zu vermeiden. Sobald ein Tier vor dem Auto auftaucht, wird empfohlen, das Fernlicht auszuschalten, damit das Tier nicht geblendet wird, und zu hupen, um es zu vertreiben. Das Tempo sollte reduziert werden, weil mit weiteren Tieren gerechnet werden muss. Wenn sich ein Zusammenstoß nicht vermeiden lässt, sollte eine Gefahrenbremsung eingeleitet werden, ohne auszuweichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel