Stadtgespräch

Feuerwehr rückt dreimal aus

Bäume stürzen auf Fahrbahnen

Das stürmische Wetter hat auch am heutigen Sonntag die Feuerwehr beschäftigt. Zweimal fielen Bäume auf Straßen.

Sturmeinsatz Feuerwehr
Einsatz auf der B 441 (Archivbild) | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Wunstorf (red). Bis jetzt insgesamt dreimal rückte die Feuerwehr heute im Verlauf des Tages aus, um Sturmschäden zu beseitigen oder zu verhindern. An der Auebrücke gegenüber der Polizei an der Amtsstraße drohte eine alte, morsche Birke auf die Brücke zu stürzen. Die Einsatzkräfte kamen dem zuvor und brachten den Baum kontrolliert mit der Seilwinde des Rüstwagens in die Horizontale. Anschließend konnte er dann geräumt werden.

Schneller waren zwei Bäume bei Luthe: Auf der Schloß Ricklinger Straße Richtung Klärwerk, kurz vor der Waldgrenze, war ein Baum auf die Fahrbahn gestürzt. Auch auf der B 441 zwischen Luthe und Dedensen stürzte ein Baum kurz vor dem Gümmerwald auf die Straße und wurde von der Feuerwehr Luthe mit Unterstützung aus Wunstorf beseitigt.

Mit Sturmböen ist in Wunstorf auch noch in den nächsten Stunden zu rechnen.

1 Kommentar

  1. Freude darüber, dass keine Menschen zu Schaden gekommen sind, wird wohl nicht nur bei mir gegeben sein.
    Wollen wir hoffen, dass es bei den unvermeidlichen kommenden stürmischen Tagen so bleibt, dass es zu keinen großen Sachschäden und erst recht nicht zu Verletzten kommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel