Volle Bäder am Wochenende

Besucherrekorde in den Freibädern

Das heiße Wochenende bescherte den Freibädern neue Besucherrekorde. Vor allem das Naturerlebnisbad Luthe und das Neustädter Balneon waren „ausgebucht“.

Schwimmbadparkplatz
Vol­ler Park­platz am Bal­ne­on am Sonn­tag | Foto: Wirt­schafts­be­trie­be Neu­stadt am Rüben­ber­ge GmbH

Luthe/Neustadt a. Rbg. (red). Das „Bal­ne­on“ hat am Sonn­tag einen neu­en Besu­cher­re­kord auf­ge­stellt: Ins­ge­samt 1.662 Bade­gäs­te wur­den im Schwimm­bad gezählt – es war damit der bis­lang besu­cher­reichs­te Tag seit der Eröff­nung des Bades im ver­gan­ge­nen Jahr. Der bis­he­ri­ge Besu­cher­re­kord lag bei 1.306 Schwimm­bad­be­su­chern an einem hei­ßen Feri­en­tag, am 7. August 2018.

Man war vorbereitet

Da der Besu­cher­an­sturm bereits abzu­se­hen war, hat­te man sich auf die Her­aus­for­de­rung ent­spre­chend vor­be­rei­tet. Alter­na­ti­ve Park­plät­ze waren aus­ge­wie­sen und an den Kas­sen und im Bade­be­reich mehr Mit­ar­bei­ter ein­ge­setzt wor­den. Die Zahl der Son­nen­schir­me und Lie­gen war eben­falls noch recht­zei­tig erhöht wor­den. Noch nicht fer­tig ist hin­ge­gen die Rei­fen­rut­sche, die gera­de ergän­zend zur schon vor­han­de­nen gro­ßen Was­ser­rut­sche gebaut wird. Sie wird wahr­schein­lich im August fer­tig­ge­stellt wer­den. „Wir sind sehr zufrie­den mit dem letz­ten Wochen­en­de. Alle Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen haben her­vor­ra­gen­de Arbeit geleis­tet, was sich auch in posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen und Bewer­tun­gen bemerk­bar macht“, sag­te Bal­ne­on-Spre­cher Stef­fen Schla­kat.

Bau einer neu­en Was­ser­rut­sche am Bal­ne­on | Foto: Wirt­schafts­be­trie­be Neu­stadt am Rüben­ber­ge GmbH

Auch Naturerlebnisbad zieht Badende aus der ganzen Region an

Das Frei­bad Bokel­oh war am Sonn­abend für nor­ma­le Bade­gäs­te wegen des statt­fin­den­den Tri­ath­lons gesperrt, über umso mehr Besu­cher konn­te sich das Luther Natur­er­leb­nis­bad freu­en: Auch hier war die Besu­cher­zahl über­durch­schnitt­lich, wie Vor­stands­mit­glied Rein­hard Grä­pel der Aue­post sag­te. Zahl­rei­che Besu­cher von außer­halb wur­den regis­triert, ins­be­son­de­re hat­ten sich u. a. vie­le Han­no­ve­ra­ner auf den Weg nach Luthe gemacht, um im Natur­er­leb­nis­bad Abküh­lung zu fin­den.

Naturerlebnisbad
Bade­gäs­te im Natur­er­leb­nis­bad Luthe (Archiv­bild) | Foto: Dani­el Schnei­der

Den nächs­ten Besu­cher­an­drang dürf­te dem Luther Frei­bad trotz nun weni­ger hei­ßen Wet­ters bereits am mor­gi­gen Mitt­woch bevor­ste­hen – dann steigt im Natur­er­leb­nis­bad die tra­di­tio­nel­le School’s‑out-Party.

- Anzeige -
Buchhandlung Weber
4 Kommentare
  1. Grit Decker sagt

    DAS war abzu­se­hen!!
    Bei der unna­tür­li­chen „Tem­se“ war klar, dass alle- wirk­lich alle- Möglick­ei­ten zwecks „Abdamp­fen“ genutzt wer­den.
    In so einer Situa­ti­on kommt natür­lich auch die Kon­kur­renz auf ihre Kos­ten.

    Dass das Luther Bad der­ar­ti­gen Zulauf hat­te, freut mich ange­sichts der im wahrs­ten Wort­sinn Schei***, die dort irgend­wel­che hirn­lo­sen Van­da­len trie­ben, ganz beson­ders.

    Ohne die zahl­lo­sen ehren­amt­li­chen Unter­stüt­zer hät­te kein Bad den immensen Ansturm wup­pen kön­nen.
    Mei­nem fet­ten „Dan­ke­schön“ wer­den sich die Nutz­nie­ßen­den mit Sicher­heit anschlie­ßen.
    (Wehe nicht: *knurr*…)

    1. Georg Braunroth ,C D U Butteramt,"FördervereinFreibad Bokeloh e,V." sagt

      Hal­lo Grit
      Als Haupt-Kom­men­ta­to­rin der AUE-Post möch­te ich Dich ken­nen­ler­nen.
      Du soll­tet mich mal beu­chen

  2. Georg Braunroth ,C D U Butteramt,"FördervereinFreibad Bokeloh e,V." sagt

    Das Frei­bad Bokel­oh war am Sams­tag wegen des TRI­ATH­LONS nur bedingt zu nut­zen ‚und hat­te am Sonn­tag von mor­gens bis abends lan­ge War­te­schlan­gen im Ein­gangs­be­reich. Es hat sich also rum­ge­spro­chen ‚dass die dies­jäh­ri­ge Eröff­nung erfolgt ist .Das Bokel­o­her Bad zieht auch baden­de aus der gan­zen Regi­on an .
    Ein klei­nes Foto mit ent­spre­chen­der Anmer­kung (wie beim Luther Bad) in der AUE-POST wäre auch hier ange­bracht

  3. Grit Decker sagt

    Auf kei­nen Fall woll­te ich das Frei­bad in Bokel­oh über­ge­hen #Georg Braun­roth!

    Auch „Ihr“ Bad wird wie alle ande­ren förm­lich über­rannt wor­den sein ‑trotz der durch die Sport­ver­an­stal­tung am Sams­tag beding­ten Schlie­ßung, die ja aller­seits durch die ört­li­chen Medi­en bekannt gemacht wor­den war.

    Ob die Redak­ti­on der Wunstor­fer Aue­post eine Auf­nah­me des Bades online stel­len wird?
    Mmmh: das kann ich nicht wis­sen, wür­de jedoch auch mich als klei­nes Zei­chen der Wert­schät­zung für die uner­müd­li­chen (ehren­amt­lich!!) Akti­ven freu­en.

    In die­sem Sin­ne:
    wei­ter­hin viel „Power“ Ihnen und den Mit­strei­ten­den
    ‑unab­hän­gig von Par­tei-Zuge­hö­rig­kei­ten!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.