Ausnüchtern bei der Polizei

Betrunkener LKW-Fahrer randaliert in Spedition

Statt sich am Arbeitsplatz auszuruhen, ging es für einen LKW-Fahrer am Freitagabend in den Polizeigewahrsam.

Gewahrsamszelle
Gewahr­sams­zel­le in der Wunstor­fer Poli­zei­dienst­stel­le | Foto: Dani­el Schnei­der

Wunstorf (red). In einem Auf­ent­halts­raum in einer Spe­di­ti­on in der Adolf-Oes­ter­held-Stra­ße woll­te sich ein Mit­ar­bei­ter der Spe­di­ti­on gera­de aus­ru­hen, als ein ande­rer LKW-Fah­rer gegen 21 Uhr hin­zu­kam, der den Schlaf­raum eben­falls für sich bean­spruch­te.

Der Zwei­te im Ren­nen um einen Schlaf­platz war jedoch stark alko­ho­li­siert und ran­da­lier­te. Er schlug eine Fens­ter­schei­be ein und mach­te auch sonst nicht den Ein­druck, sich fort­an beneh­men zu kön­nen.

Zum Ausnüchtern auf die Dienststelle

Die Poli­zei wur­de geru­fen, die dann einen Atem­al­ko­hol­wert von 2,48 Pro­mil­le bei dem LKW-Fah­rer fest­stell­te. Ein Ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung wur­de ein­ge­lei­tet.

Da sich der Mann auch gegen­über den Poli­zis­ten aggres­siv ver­hielt, nah­men ihn die Beam­ten in Gewahr­sam. Schla­fen legen konn­te er sich dann schließ­lich doch noch, wenn auch nun kos­ten­pflich­tig: in der Zel­le im Wunstor­fer Kom­mis­sa­ri­at.

INFO: Poli­zei­ge­wahr­sam – die Nacht für 155 Euro
Die Kos­ten für den Poli­zei­ge­wahr­sam über­nimmt nicht zwangs­läu­fig der Steu­er­zah­ler. Hat der in Gewahr­sam Genom­me­ne selbst den Anlass dazu gege­ben, kön­nen ihm die Kos­ten in Rech­nung gestellt wer­den: Die Fahrt mit dem Dienst­wa­gen kos­tet 45 Euro, jeder ange­fan­ge­ne Tag in der Gewahr­sams­zel­le 25 Euro. Noch teu­rer wird es, wenn hin­ter­her Dienst­räu­me oder Poli­zei­fahr­zeu­ge beson­ders gerei­nigt wer­den müs­sen: Dann kom­men z. B. noch 85 Euro dazu.
- Anzeige -
4 Kommentare
  1. Grit Decker sagt

    Dumm gelau­fen“!
    Dass bei einem der­ar­ti­gen „Voll­suff“ die Selbst­kon­trol­le nicht mehr so wirk­lich funk­tio­nie­ren kann, ist jedem klar.

    Dumm gelau­fen“ inso­fern, als dass der Voll­rausch schnur stracks in die Aus­nüch­te­rung ‑sprich „Gewahr­sam-Zel­le“ des Kom­mis­sa­ria­tes führ­te.
    Wer der­art „stoned“ ist und sich dann kom­plett „out of order“ ver­hält, hat’s nicht anders ver­dient.
    Mei­ner unmaß­geb­li­chen und per­sön­li­chen Mei­nung nach.

    Ich kann natür­lich nicht wis­sen, ob der Mann noch mit­be­kom­men hat­te, dass es in der Gewahr­sam-Zel­le alles ande­re als kusche­lig und gemüt­lich ist:
    Als unse­re Poli­zei anläss­lich des Kom­plett-Umbau des Kom­mis­sa­ri­at den gut besuch­ten „Tag der offe­nen Tür“ ver­an­stal­te­te, hat­te ich mir u.a. auch besag­ten „Aus-Raum“ ange­se­hen.
    Neben der auf­ge­tre­te­nen Panik­at­ta­cke (klei­ne Räu­me, womög­lich nicht durch mich selbst zu öff­nen= *schrei weg­lauf* [upps: letz­te­res wäre hier nicht mög­lich gewe­sen]) sofort fest­ge­stellt, dass es zumin­dest für mich alles ande­re als erstre­bens­wert ist, eini­ge Stun­den in der Sui­te *grins* zu ver­brin­gen…

    Ob „Besoff­ski“ die (zu Recht!) gefor­der­te Sum­me ent­rich­ten wird… Mmmh: ich hab’ da so mei­ne Zwei­fel.
    Zumin­dest den Berichten/Erzählungen der Beam­tin­nen und Beam­ten bei den Füh­run­gen durch die Räum­lich­kei­ten nach, blei­ben sie Ewig­kei­ten auf den Kos­ten sit­zen, bis eine über­ge­ord­ne­te Stel­le die­se dann über­nimmt.
    (Gro­ße Freu­de bei den Steu­er­zah­lern. Ach­tung: Iro­nie!)

  2. Gerrit Gates sagt

    Was kos­tet das Zim­mer die Nach?

    1. Grit Decker sagt

      25€!
      Ob’s Früh­stück inklu­si­ve ist? K.A.
      Doch Fra­gen kos­tet bekann­ter­ma­ßen nichts! Und die Ant­wort wird’s von den Beam­ten sicher „für lau/omme“ geben! *gri­en*

  3. Basti g. sagt

    Das Pro­blem mit den betrun­ke­nen lkw Fah­rern wird immer mehr erst vor 3 Wochen hat die garb­se­ner Poli­zei einen lkw Fah­rer mit über 3 Pro­mil­le gestoppt ! An jeder Tank­stel­le wird bier und Schnaps ange­bo­ten kein Wun­der das die Fah­rer alk. Kau­fen !

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.