Stadtgesprächaktualisiert

Küche einer Wohnung in Flammen

Brand in Mehrfamilienhaus

Aus bislang nicht geklärter Ursache brach heute Vormittag gegen 10.30 Uhr ein Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Graf-Ludolf-Straße aus. Viele der Mieter waren nicht zu Hause, auch die Bewohner der betroffenen Wohnung nicht. Anwohner bemerkten Rauch, der aus der Erdgeschosswohnung kam.

Symbolbild (Feuerwehr Luthe) | Bild: Daniel Schneider
Symbolbild (Feuerwehr Luthe) | Bild: Daniel Schneider

Die alarmierte Wunstorfer Feuerwehr gelangte über ein Fenster in die Wohnung, nachdem die außerdem versperrte Feuerwehrzufahrt gewaltsam aufgebrochen wurde, und löschte die brennende Küche, in der das Feuer offenbar ausgebrochen war. Obwohl ein Übergreifen der Flammen auf andere Räume verhindert werden konnte, wurden diese durch Rauchgasniederschläge derart beschädigt, dass sie zunächst nicht mehr bewohnt werden können. Weitere Wohnungen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden den Brandort Anfang kommender Woche aufsuchen, um die Ursache für das Feuer zu finden.

Nachtrag, 4.7.: Inzwischen hat die Polizei die Ursache des Feuers ermittelt. Fahrlässigkeit war der Grund für den Zimmerbrand: Eine versehentliche eingeschaltete Herdplatte setzte darauf abgestellte Küchenutensilien in Brand.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit
Routenplanung starten
logo web auepost retina

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona, weil Anzeigenpartner wegbrechen. Unser Herzenswunsch bleibt es,
dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!

Jetzt unterstützen!
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Ab 5€ gemeinsam durch stürmischen Zeiten steuern!

Auch uns treffen die Folgen von Corona, weil Anzeigenpartner wegbrechen. Unser Herzenswunsch bleibt es,
dich weiterhin online und in unserem
beliebten Monatsmagazin mit tagesaktuellen
Nachrichten und 100% Wunstorfer Geschichten
zu versorgen. Dafür brauchen wir deine Unterstützung!

Jetzt unterstützen!
close-link
Close