Feuerwehreinsatz

Brennender Mercedes in der Nacht

In der letzten Nacht brannte ein Mercedes in der Rembrandtstraße. Die Feuerwehr Wunstorf bekämpfte das Feuer mit Wasser und Schaum.

Löscharbeiten PKW-Brand
Lösch­ar­bei­ten in der Nacht | Foto: Feu­er­wehr Wunstorf

Wunstorf (red). In der ver­gan­ge­nen Nacht wur­de die Feu­er­wehr Wunstorf gegen 1 Uhr zu einem PKW- Brand in die Rem­brandt­stra­ße alar­miert. Dort brann­te ein Mer­ce­des-Cou­pé. Als die Ein­satz­kräf­te ein­tra­fen, brann­te das Fahr­zeug jedoch bereits so stark, dass die Flam­men auch auf einen angren­zen­den Grund­stücks­zaun über­ge­grif­fen hat­ten. Der 35-jäh­ri­ge Besit­zer hat­te sei­ne bren­nen­de C‑Klasse beim Blick aus dem Fens­ter ent­deckt, nach­dem er zwei­mal einen lau­ten Knall gehört hat­te.

Löschen mit Schaum nötig

Die Feu­er­wehr, die mit zwei Fahr­zeu­gen vor Ort war, setz­te zwei Atem­schutz­trupps ein, die zunächst mit Was­ser, im Ver­lauf des Ein­sat­zes dann auch mit Schaum lösch­ten. Poli­zei und Kri­mi­nal­dau­er­dienst waren eben­falls vor Ort; zur Ursa­che des Feu­ers ist bis­lang nichts bekannt.

My loca­ti­on
Rou­ten­pla­nung star­ten

Update, 13.30 Uhr: Wie die Poli­zei gegen Mit­tag mit­teil­te, wur­de auch ein neben dem Mer­ce­des gepark­ter Sko­da leicht beschä­digt. Die ermit­teln­den Kri­po­be­am­ten gehen bei der Ursa­che von einem tech­ni­schen Defekt aus; den ent­stan­de­nen Gesamt­scha­den schätzt die Poli­zei auf 20.000 Euro.

- Anzeige -

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.