Feuerwehreinsatz

Brennender Mercedes in der Nacht

In der letzten Nacht brannte ein Mercedes in der Rembrandtstraße. Die Feuerwehr Wunstorf bekämpfte das Feuer mit Wasser und Schaum.

Löscharbeiten PKW-Brand
Löscharbeiten in der Nacht | Foto: Feuerwehr Wunstorf

Wunstorf (red). In der vergangenen Nacht wurde die Feuerwehr Wunstorf gegen 1 Uhr zu einem PKW- Brand in die Rembrandtstraße alarmiert. Dort brannte ein Mercedes-Coupé. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte das Fahrzeug jedoch bereits so stark, dass die Flammen auch auf einen angrenzenden Grundstückszaun übergegriffen hatten. Der 35-jährige Besitzer hatte seine brennende C-Klasse beim Blick aus dem Fenster entdeckt, nachdem er zweimal einen lauten Knall gehört hatte.

Löschen mit Schaum nötig

Die Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen vor Ort war, setzte zwei Atemschutztrupps ein, die zunächst mit Wasser, im Verlauf des Einsatzes dann auch mit Schaum löschten. Polizei und Kriminaldauerdienst waren ebenfalls vor Ort; zur Ursache des Feuers ist bislang nichts bekannt.

Update, 13.30 Uhr: Wie die Polizei gegen Mittag mitteilte, wurde auch ein neben dem Mercedes geparkter Skoda leicht beschädigt. Die ermittelnden Kripobeamten gehen bei der Ursache von einem technischen Defekt aus; den entstandenen Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 20.000 Euro.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.