Stadtgespräch

Brennendes Auto auf der B441

Am Samstagmorgen brannte ein gasbetriebener PKW bei Wiedenbrügge. Die B441 war während der Löscharbeiten voll gesperrt.

PKW-Brand bei Wiedenbrügge
Löscharbeiten am Fahrzeug | Foto: Feuerwehren SG Sachsenhagen

Sachsenhagen (red). Am Samstagmorgen rückten die Feuerwehren Bergkirchen, Wiedenbrügge und Wölpinghausen zu einem PKW-Brand aus. Auf der Bundesstraße 441 hatte ein Auto in Höhe der Kapellenhöhe Feuer gefangen. Das gasbetriebene Fahrzeug brannte im Bereich des Motorraums.

Zufällig fuhr gerade ein Mannschaftswagen der Feuerwehr Rehburg an dem Fahrzeug vorbei, so dass mit einem Feuerlöscher begonnen wurde, den Brand zu bekämpfen. Das verhinderte, dass sich das Feuer auf den gesamten Wagen ausdehnte, das Feuer blieb auf den Motorbereich beschränkt.

Mit Schaum gelöscht

Die eintreffenden alarmierten Feuerwehren übernahmen dann die weitere Brandbekämpfung und löschten den Fahrzeugbrand mit Schaum vollständig, so dass auch die letzten Brandnester im Motorraum versiegten.

Die B 441 war während des Feuerwehreinsatzes für ca. 45 Minuten voll gesperrt, der Verkehr musste örtlich umgeleitet werden.

My location
Routenplanung starten
Tags

Auepost Redaktion

Recherchieren, sichten, redigieren, schreiben: Die Redaktion der Wunstorfer Auepost trägt täglich die Neuigkeiten aus der Auestadt zusammen.

1 Kommentar

  1. Mit Gas betriebene Kfz’s sind vom ökologischen Standpunkt aus betrachtet durchaus eine Alternative zu mit gängigen Kraftstoffen betriebenen Fahrzeugen.
    Ob sie jedoch sicherer sind, ist anzuzweifeln.

    Um möglichen Missverständnissen vorzubeugen:
    ich begrüße Aktivitäten aller Arten, die dem Schutz unser aller Umwelt dienlich sind, wünsche allerdings, dass die Sicherheitsbelange/aspekte berücksichtigen.
    Schließt sich nicht aus, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

Close