Bei Wiedenbrügge

Brennendes Auto auf der B441

Am Samstagmorgen brannte ein gasbetriebener PKW bei Wiedenbrügge. Die B441 war während der Löscharbeiten voll gesperrt.

PKW-Brand bei Wiedenbrügge
Lösch­ar­bei­ten am Fahr­zeug | Foto: Feu­er­weh­ren SG Sach­sen­ha­gen

Sach­sen­ha­gen (red). Am Sams­tag­mor­gen rück­ten die Feu­er­weh­ren Berg­kir­chen, Wie­den­brüg­ge und Wöl­ping­hau­sen zu einem PKW-Brand aus. Auf der Bun­des­stra­ße 441 hat­te ein Auto in Höhe der Kapel­len­hö­he Feu­er gefan­gen. Das gas­be­trie­be­ne Fahr­zeug brann­te im Bereich des Motor­raums.

Zufäl­lig fuhr gera­de ein Mann­schafts­wa­gen der Feu­er­wehr Reh­burg an dem Fahr­zeug vor­bei, so dass mit einem Feu­er­lö­scher begon­nen wur­de, den Brand zu bekämp­fen. Das ver­hin­der­te, dass sich das Feu­er auf den gesam­ten Wagen aus­dehn­te, das Feu­er blieb auf den Motor­be­reich beschränkt.

Mit Schaum gelöscht

Die ein­tref­fen­den alar­mier­ten Feu­er­weh­ren über­nah­men dann die wei­te­re Brand­be­kämp­fung und lösch­ten den Fahr­zeug­brand mit Schaum voll­stän­dig, so dass auch die letz­ten Brand­nes­ter im Motor­raum ver­sieg­ten.

Die B 441 war wäh­rend des Feu­er­wehr­ein­sat­zes für ca. 45 Minu­ten voll gesperrt, der Ver­kehr muss­te ört­lich umge­lei­tet wer­den.

My loca­ti­on
Rou­ten­pla­nung star­ten
- Anzeige -
Werben auf auepost.de
1 Kommentar
  1. Grit Decker sagt

    Mit Gas betrie­be­ne Kfz’s sind vom öko­lo­gi­schen Stand­punkt aus betrach­tet durch­aus eine Alter­na­ti­ve zu mit gän­gi­gen Kraft­stof­fen betrie­be­nen Fahr­zeu­gen.
    Ob sie jedoch siche­rer sind, ist anzu­zwei­feln.

    Um mög­li­chen Miss­ver­ständ­nis­sen vor­zu­beu­gen:
    ich begrü­ße Akti­vi­tä­ten aller Arten, die dem Schutz unser aller Umwelt dien­lich sind, wün­sche aller­dings, dass die Sicherheitsbelange/aspekte berück­sich­ti­gen.
    Schließt sich nicht aus, oder?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.