Großeinsatz am Sonntagmorgen

Brennendes Haus in Sachsenhagen

Am Sonntagmorgen brannte es in Sachsenhagen. Anderthalb Stunden schlugen Flammen aus einem Haus. Alle Feuerwehren der Samtgemeinde waren im Einsatz, auch die Stadthäger Feuerwehr musste anrücken.

Hausbrand Sachsenhagen
Brennendes Haus in Sachsenhagen | Foto: FF SG Sachsenhagen

Sachsenhagen (red). Gegen 5.35 Uhr erreichte der Alarm die Feuerwehren von Sachsenhagen. Der Dachstuhl eines Hauses sollte brennen, daher wurde auch die Feuerwehr Stadthagen alarmiert, die über eine Hubrettungsbühne verfügt.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte ein Balkon und eine Hauswand des Wohngebäudes. Aufgrund der Hitzeeinwirkung barsten Fensterscheiben. Vorsorglich wurde ein Massenanfall von Verletzten ausgerufen. Knapp 90 Rettungskräfte waren nun im Einsatz.

8 Hausbewohner retten sich ins Freie

Die acht Bewohner des Hauses konnten sich selbst ins Freie retten und kamen zunächst in der Rettungswache Sachsenhagen unter, die sich in unmittelbarer Nähe befindet. Vom Rettungsdienst des DRK und der Örtlichen Einsatzleitung Rettungsdienst wurden sie medizinisch versorgt. Ein anwesender Notfallseelsorger unterstützte bei der Betreuung.

Außen- und Innenangriff

Die Feuerwehr ging unterdessen mit mehreren Atemschutztrupps an den Brandherd heran. Zusätzlich wurde das Feuer von der Hubrettungsbühne Stadthagen aus bekämpft. Nach 90 Minuten war das Feuer gelöscht. Hochdrucklüfter wurden zur Entrauchung des Hauses eingesetzt, Dach und Fassade mit Wärmebildkameras auf Glutnester abgesucht.

Feuerwehr Sachsenhagen
Feuerwehr im Einsatz vor dem Haus | Foto: FF SG Sachsenhagen
Feuerwehr Stadthagen
Außenangriff | Foto: FF SG Sachsenhagen

Zur Brandursache und Schadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.