Der Frühling ist da

Die Krokusse und Schneeglöckchen stehen schon seit einigen Tagen im Gras, die Sonne zeigt sich immer länger, und nun treiben auch die ersten Bäume zaghaft aus. Heute schließlich ist der erste richtig warme Frühlingstag. Dabei ist der offizielle Frühlingsanfang erst am kommenden Montag.

Frisches Grün an der Südaue Mitte März 2017 | Foto: Daniel Schneider

Der Frühling kommt unaufhaltsam näher, die Wintermonate gehen ihrem Ende entgegen. Doch da stellt sich die Frage: Wo war eigentlich der Winter? Kann sich jemand an Schnee erinnern? Dass es in unseren Breitengraden nur alle 7 bis 8 Jahre weiße Weihnachten gibt, hat inzwischen jeder gemerkt – so war es auch im Dezember in Wunstorf nur regnerisch-nasskalt –, aber gab es davor oder danach noch mal so richtig Schnee? Statt Schnee war es vor allem Eis, was den Wunstorfern in der nun zu Ende gehenden Wintersaison zu schaffen machte. Eissschollen setzte es vor kurzem bei „rauer See“ durchaus an, Autos rutschten bei Eisregen fast ins Wasser – und auch Enten drohten schon festzufrieren.

Wer dagegen gehofft hatte, 2016/2017 mal wieder ein richtiges Winter-Wonderland zu erleben, etwa das Steinhuder Meer in seiner vollen winterlichen Schönheit genießen zu können, der wurde enttäuscht. Ein richtig frostiger Winter mit ordentlich Schnee blieb aus. Bis auf eine kurze Eiszeit im Januar und ein wenig Schneefall auch Anfang Dezember und im Januar wollte es nicht wirklich länger weiß werden. Kalt war es durchaus, aber weiß wurde es kaum.

Februarwetter in Wunstorf | Foto: Daniel Schneider

Der letzte richtige Winter am Steinhuder Meer liegt nun schon fünf Jahre zurück, wie sich unsere „Meerkorrespondentin“ Manuela Köttelhön erinnert. Eine dicke, geschlossene Schneedecke, märchenhafte Natur und Sport und Spiel auf dem zugefrorenen Meer, das sah im Januar/Februar 2012 so aus:

Schneebedecktes Steinhuder Meer 2012 | Foto: Manuela Köttelhön
Die Menschen tummeln sich im Februar 2012 zu Hunderten auf dem dicken Eis des Steinhuder Meeres | Foto: Mirko Baschetti
Winterlandschaft Steinhuder Meer 2012 | Foto: Manuela Köttelhön

Keine Spur davon in diesem Jahr. Inzwischen fahren auf dem Steinhuder Meer sogar schon wieder einige Boote. Doch die wenigsten werden sich nun noch nach Schnee sehnen – und dürfen sich auf den nächsten Winter vertrösten lassen. Rechnerisch dürfte es spätestens ab 2019 mal wieder richtig kalt und weiß werden. Jetzt heißt es dagegen erst einmal: Sonne tanken und einstimmen auf wärmere Tage.

- Anzeige -
Unterstütze die Auepost auf Steady

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.